Direkt zum Inhalt
Mit DJs in der Hotellobby: Jaz in the City

Jaz kommt nach Wien

13.07.2017

Die Deutsche Hospitality eröffnet „voraussichtlich“ 2020 ein Jaz in the City in Wien. Wien wird damit der erste Standort im Ausland sein, an dem die Deutsche Hospitality mit allen drei Marken vertreten ist: das Steigenberger Hotel Herrenhof, das IntercityHotel Wien und ab 2020 Jaz in the City.

Jaz in the City ist die „junge“ Marke der Gruppe: Man setzt auf Lifestyle, Design, Genuss und Musik für die Zielgruppe der "Millenials": mit DJ-Sessions, Gigs oder Turntables in der Hotellobby. Auch neueste Technologie kommt zum Einsatz: So hat der Gast die Möglichkeit, per Smartphone-App ein- und auszuchecken. Und im Konferenzbereich lassen sich alle Systeme per Touch-Control-Panel steuern. Das erste Jaz eröffnete 2015 in Amsterdam, das zweite im Herbst in Stuttgart. Man will bis 2020 zehn davon im Portfolio haben.

Mitten in der Szene

Das geplante Hotel entsteht in der Windmühlengasse 28 im sechsten Bezirk, nur 100 Meter von der Fußgängerzone Mariahilfer Straße und 200 Meter vom Naschmarkt entfernt. Durch seine Fülle an Touristenattraktionen, Museen, Restaurants und Geschäften erfreut sich die Gegend großer Beliebtheit – sowohl bei Einheimischen wie bei Touristen.

Das Jaz Wien wird 167 Zimmer inklusive zwei Suiten, ein Restaurant mit Bar, einen kleinen Konferenz- sowie einen Spa- und Wellnessbereich beherbergen. Die Deutsche Hospitality betreibt das Haus über einen Pachtvertrag. Entwickler des Projekts ist die Immovate Holding GmbH.

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
13.05.2020

Das so legendäre wie bei seinen Nachbarn umstrittene Strandcafé an der Alten Donau kehrt zurück: Ab dem 15. Mai serviert der seit 1921 bestehende Traditionsbetrieb wieder am Holzfloß seine ...

Angebote zum Re-Start gibt es u.a bei "zum Herkner"
Gastronomie
07.05.2020

Unter dem Motto „Gemeinsam aus der Krise“ startet in Wien von 25. Mai 2020 bis 31. Mai 2020 die „Re-opening Woche“.

Das wird heuer nur digital über Soial Media und Videochat gehen. Ob das dann auch Spaß macht?
Gastronomie
24.04.2020

Nach der Absage des größten Volksfestes der Welt in München, musste auch die Wiener Wiesn die Segel streichen. Als "Ersatz" bitet man jetzt digitales Feiern an. 

Erhebungszeitraum: 16.3.2020 -29.3.2020, n=379,
Gastronomie
09.04.2020

Eine repräsentative Umfrage unter Wiener Gastronomen zeigt: Mehr als 50 Prozent der Betriebe können die Corona-Krise maximal einen Monat aus eigener Kraft überstehen.

Werbung