Direkt zum Inhalt
Norbert Stummer (Vertrieb EAA), Jörg Sollfelner (GF EAA), Christof Kastner (GF Kastner Gruppe), Wolfgang Huber (Kastner Facility Management)

Kastner setzt komplett auf Ökostrom

26.08.2016

Die Kastner Gruppe wird ab 2017 von der EAA-EnergieAllianz Austria jährlich mit rund acht Gigawattstunden Strom aus Wasserkraft beliefert, um Ressourcen zu schonen und einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Nachhaltig handeln und drüber reden (lassen). Da helfen wir von der ÖGZ gern. Denn auch der Wirtschaftsverlag setzt auf Nachhaltigkeit - heuer haben wir unseren ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht und betreiben eine CRS-Plattform (http://www.die-wirtschaft.at/csr/nachhaltigkeitsbericht-von-wirtschaftsv...). Das nachhaltige Umweltengagement von Kastner wird ab 2017 mit dem Aqua-Zertifikat der EAA bestätigt. Dieses besagt, dass die EAA-Stromlieferungen an Kastner zur Gänze aus erneuerbaren Energieträgern gewonnen werden. Die benötigten Strommengen kommen dabei zu einem überwiegenden Teil aus Wasserkraft und verursachen keine Kohlendioxid (CO2)-Emissionen. Dadurch spart Kastner an den Standorten in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland in Summe rund 1.500 Tonnen CO2 pro Jahr ein.

Christof Kastner, geschäftsführender Gesellschafter der Gruppe: „Wir sehen uns als aktiven, prägenden Teil unserer Umwelt und der Gesellschaft. Durch aktives Umweltmanagement leisten wir einen positiven Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in der Region. Zur Reduktion des CO2-Ausstoßes wurden alle unsere Standorte auf 100 Prozent Ökostrom umgestellt. Die EAA ist für uns der ideale regionale Anbieter, dem es möglich ist, alle unsere Standorte mit erneuerbarer Energie zu versorgen.“

Werbung

Weiterführende Themen

Paul Ivić zeigt in Videos, wie man Zero-Waste-mäßig kocht.
Gastronomie
18.09.2019

Paul Ivić schwingt ab September den Kochlöffel für die Initiative „I mind my Food”

Mario und Daniel Greber, Brüder und Inhaber des Boutiquehotel Lün im Brandnertal.
Hotellerie
30.08.2019

Das Lün in Vorarlberg  betreibt aktiv Umweltschutz  

Nachhaltigkeit
29.08.2019

Angesichts des Klimawandels wird das Wassersparen auch zu einem Gebot der Stunde. Die ÖGZ hat einige Tipps zusammengetragen, wie die wertvolle Ressource in der Wäscherei gespart und nebenher auch ...

Tourismus
14.08.2019

Beispiel Niederösterreich: Tourismus und Alltagsradler profitieren von 71 Mio. Euro an Investitionen in Niederösterreichs Radwege.

Gastronomie
14.08.2019

Mit einer Bewusstseinskampagne unter dem Motto „Nix übrig für Verschwendung“ werden rund um den Welternährungstag am 16. Oktober 2019 Großküchen in Krankenhäusern, Pflegeheimen und ...

Werbung