Direkt zum Inhalt

Letzte Chance zur Teilnahme beim Koch des Jahres

12.02.2019

Das 3. Vorfinale im Mai in Essen steht an. Die Bewerbungsfrist läuft bis 18. März.

In der fünften Auflage des Koch des Jahres 2018-19 finden insgesamt drei Vorfinale statt, in denen sich jeweils die zwei Erstplatzierten für das Finale auf der Anuga 2019 qualifizieren. Bewerben kann sich jede Profi-Köchin und jeder Profi-Koch mit einem Wohnsitz in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder Südtirol
 

Die Challenge

Vorspeise: Vegan
Hauptspeise: 80:20 Prinzip – 80% Pflanzlich und 20% Fleisch oder Fisch
Dessert: Inspiration Erdbeere – Rhabarber – Timut Pfeffer

Das Finale

Die Jury wählt auf den drei Vorfinalen die sechs besten Teilnehmer für das Finale aus. Diese Finalisten treten auf der weltgrößten Ernährungsmesse Anuga in Köln gegeneinander an, um einen der begehrtesten  Titel der Branche zu gewinnen. Neben der renommierten Auszeichnung zum „Koch des Jahres” sind Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro ausgeschrieben. Den Gewinner erwartet darüber hinaus ein enormer Karrieresprung, der mit einer großen medialen Aufmerksamkeit einhergeht.

Details: http://www.kochdesjahres.de/bewerben/bedingungen/

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
01.08.2019

Die französische Hauptstadt ist heuer Schauplatz des internationalen Kochwettbewerbs. Für Österreich geht Sebastian Butzi an den Start.

Richard Rauch und einige Almwirtinnen und -wirte.
Gastronomie
13.06.2019

Langsam setzt sie sich durch: Die "Alpine Küche" beziehungsweise anspruchsvollere Kulinarik nicht nur unten im Tal, sondern auch oben auf der Hütte. Zum Beispiel diesen Sommer in der Region ...

Showkochen beim Koch des Jahres
Gastronomie
25.04.2019

Martin Zeißl ist der österreichische Kandidat für’s Finale. Dafür muss er sich am 13. Mai in Essen (D) durchsetzen.

Gastronomie
10.04.2019

Beim 22. Sterne-Cup der Köche von Champagne Laurent-Perrier und dem Tourismusverband Paznaun - Ischgl duellierte sich die internationale Kochelite am 7. und 8. April 2019 im Riesenslalom und ...

Gastronomie
03.04.2019

Juan Amador hat zum ersten mal drei Michelin-Sterne nach Österreich geholt. Ausgerechent Amador? Und nicht Heinz Reitbauer oder Silvio Nickol? Muss uns das bekümmern?

Werbung