Direkt zum Inhalt

Lob: Craft Beer Summit auf der GAST

10.12.2015

Wie schön, dass man auf der größten Gastro-Messe im Alpe-Adria-Raum auch abseits des Messehallentrubels ein Platzerl zum Ausruhen gefunden hat. 

Das ist schön, weil im ersten Stock der Messe Salzburg, gleich bei/über der Halle 10, eine Insel der Ruhe, ein Rückzugsgebiet für Messebesucher auffindbar war. Negativ einzig der Umstand, dass der Craft Beer Summit auf der GAST durchaus mehr Besucher vertragen hätte. 

Das widerspricht zwar der oben erwähnten Ruhe-Theorie, ist aber trotzdem schade, denn Organisator Sepp Wejwar hat ein Top-Vortragsprogramm zusammengestellt und sein Möglichstes getan. Ob extreme Biere in der Gastronomie, Bedeutung des Hopfens oder das äußerst informative Craft-Beer-Symposium von Kolarik & Leeb: Gastronomen, die im Bier Potenzial sehen (wer tut das heute nicht?), hätten sich den einen oder anderen Vortrag ruhig zu Gemüte führen können. Haben sie aber nicht, zumindest nicht in dem Ausmaß, den man erwartet hatte. Aber warum? Beschildert war der Summit besser als im Vorjahr. Aber wahrscheinlich ist die Location im 1. Stock nicht optimal. Beim Craft Beer Summit gab es nicht nur tolle Vorträge, sondern auch tolle Biere zu verkosten, dargereicht von ausgebildeten BeerKeepern, die zu allen Bieren was zu sagen hatten. So viel Beratungskompetenz sollte sich eigentlich kein Gastronom entgehen lassen. Eine Gastro-Messe, bei der man nicht nur Produktneuheiten zu sehen bekommt, sondern bei der es auch eine Vortragsreihe zu einem der spannendsten Themen (Bier) gibt (aufsteigende Lernkurve inklusive). 2016 gibt es keine Ausreden mehr, okay?

a.gruebling@wirtschaftsverlag.at

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Wild ist als Spezialität im Herbst in der Gastronomie etabliert.
Gastronomie
03.10.2019

Wer aromatische Speisenbegleiter zu Wild sucht, wird beim Bier leicht fündig. Biersommelier-Staatsmeister Michael Kolarik-Leingartner hat für klassische Wildgerichte ein paar Pairingtipps für ...

„Dein erstes geschmacksintensives Bier vergisst du nicht.“ Im Fall von Regisseur Friedrich Moser war das ein Imperial IPA.
Gastronomie
22.08.2019

Bei seinem ersten Kontakt mit einem handwerklich gebrauten Bier hat sich offenbar ein Schalter umgelegt. Seither ist Regisseur Friedrich Moser leidenschaftlicher Bier-Aficionado. Sein Film „Bier ...

Der Brauhof in der äußeren Mariahilfer Straße in Wien braut sein eigenes Bier im Haus und kooperiert eng mit der Kaltenhausener Spezialitäten Brauerei.
Gastronomie
22.08.2019

66 Zimmer, 120 Betten, eine Brauerei und ein starker Fokus auf die hauseigene Gastronomie: Das neu eröffnete Brauhotel in der äußeren Mariahilfer Straße ist europaweit einzigartig.

Gastronomie
02.08.2019

Gute Nachrichten für alle Freunde der britischen Pubkultur und des gepflegten Craftbiers: Die Ottakringer Brauerei betreibt das insolvente Charlie P's weiter.

Bier ist vielfältig und lockt immer mehr Genießerinnen an.
Gastronomie
01.08.2019

Bier ist nicht nur seit langem salonfähig, es greifen auch immer mehr Frauen zu Pilstulpe & Co: Laut aktueller Umfrage trinkt jede dritte Frau mehrmals pro Woche Bier.

Werbung