Direkt zum Inhalt

Lob: Craft Beer Summit auf der GAST

10.12.2015

Wie schön, dass man auf der größten Gastro-Messe im Alpe-Adria-Raum auch abseits des Messehallentrubels ein Platzerl zum Ausruhen gefunden hat. 

Das ist schön, weil im ersten Stock der Messe Salzburg, gleich bei/über der Halle 10, eine Insel der Ruhe, ein Rückzugsgebiet für Messebesucher auffindbar war. Negativ einzig der Umstand, dass der Craft Beer Summit auf der GAST durchaus mehr Besucher vertragen hätte. 

Das widerspricht zwar der oben erwähnten Ruhe-Theorie, ist aber trotzdem schade, denn Organisator Sepp Wejwar hat ein Top-Vortragsprogramm zusammengestellt und sein Möglichstes getan. Ob extreme Biere in der Gastronomie, Bedeutung des Hopfens oder das äußerst informative Craft-Beer-Symposium von Kolarik & Leeb: Gastronomen, die im Bier Potenzial sehen (wer tut das heute nicht?), hätten sich den einen oder anderen Vortrag ruhig zu Gemüte führen können. Haben sie aber nicht, zumindest nicht in dem Ausmaß, den man erwartet hatte. Aber warum? Beschildert war der Summit besser als im Vorjahr. Aber wahrscheinlich ist die Location im 1. Stock nicht optimal. Beim Craft Beer Summit gab es nicht nur tolle Vorträge, sondern auch tolle Biere zu verkosten, dargereicht von ausgebildeten BeerKeepern, die zu allen Bieren was zu sagen hatten. So viel Beratungskompetenz sollte sich eigentlich kein Gastronom entgehen lassen. Eine Gastro-Messe, bei der man nicht nur Produktneuheiten zu sehen bekommt, sondern bei der es auch eine Vortragsreihe zu einem der spannendsten Themen (Bier) gibt (aufsteigende Lernkurve inklusive). 2016 gibt es keine Ausreden mehr, okay?

a.gruebling@wirtschaftsverlag.at

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Country Manager Lennart Kübler.
Gastronomie
25.03.2020

Der weltweit größte Bierkonzern eröffnet ein Büro in Wien und will mit eigenem Vertrieb stärker wachsen.

Klaus Schörghofer (Bild links) folgt auf Magne Setnes.
Gastronomie
25.03.2020

Der bisherige Geschäftsfeldleiter Lebensmittelhandel, Klaus Schörghofer, tritt ab 1. Mai die Nachfolge von Magne Setnes als Vorstandsvorsitzender an.

Gastronomie
06.02.2020

BrewDog stellt rechtsradikalen Wirt bloß, der Nazibier vertrieben hatte. Und feiert damit einen Werbeerfolg in den Sozialen Medien.

Gastronomie
07.01.2020

Deutschlands führender Bierhersteller hebt die Preise. Das dürfte man in der Gastronomie merken. 

Gastronomie
19.12.2019

Schnips, die neue App der Brau Union, bringt Gäste zum Wirt. Und dient als Kommunikationsplattform für Kunden.

Werbung