Direkt zum Inhalt
Ein Bun aus Roggenmehl mit einer Extraportion Malz (oben).

Neue Burger braucht das Land

20.03.2019

Laberln mit und ohne Fleisch (oder mit weniger Fleisch) sind immer noch der Hit. Wer hier bestehen will, muss entweder auf ­Top-Qualität setzen oder neue Ideen haben. Sowohl beim Patty wie beim Bun.

Marktführer Salomon FoodWorld bietet unter dem Slogan #BeDifferent „Special Cuts“ Prime-Cut-Patties aus magerem Brisket und saftigem Flank. Oder einen „Two Soul Burger“, dessen Patty zur Hälfte aus Rind und Champignons besteht: weniger Fleisch, weniger Kalorien, gesünder und nachhaltig. Oder wie wäre es mit dem Buffalo Chik ’n’ Burger – scharf gewürzten Hühnchenpatties? Ganz ohne Fleisch kommt der Veggieburger aus mediterranem Gemüse aus.

Buns und Baguette

Und die Buns? Kann man auch von Salomon beziehen. Oder von Edna: Der TK-Backwaren-Spezialist bietet mittlerweile 30 verschiedene Buns! Fluffige Brioche-Burger oder „Happy Burger“ aus Roggenteig mit einer Extraportion Malz. Bei Edna haben wir uns viele weitere Ideen für belegte Backwaren angesehen: Die „Flagueline“ hat Löcher, damit das Brot luftiger wird und der Belag geschmacklich mehr zur Geltung kommt. Oder die Weltpremiere Guave Croissant: weniger süß und mächtig als zum Beispiel der Schokoklassiker. Edna hat auch Brötchen mit weniger Salz im Angebot oder den Potato King: eine Semmel mit Kartoffelstücken für das etwas andere Sandwich.

Werbung

Weiterführende Themen

Gastlokal mit Einkaufsmöglichkeit und offener Küche: das „Hereinspaziert“ in Steinfeld im Drautal.
Gastronomie
30.01.2020

Eine Gemeinderätin belebt das Dorfzentrum in Steinfeld mit regionalen Spezialitäten im Regal und am Tisch.

Die Huths übernehmen das Jamie Oliver-Restaurant in Wien.
Gastronomie
27.01.2020

Das Restaurant in der Wiener Innenstadt wird ab 1. Februar vom Ehepaar Huth  übernommen.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Michael Duscher, GF der NÖ-Werbung, und Harald Pollak, Obmann der NÖ Wirtshauskultur mit den Gewinnern.
Gastronomie
23.01.2020

„Einsteiger des Jahres“, „Aufsteiger des Jahres“ und „Top-Wirt-Sieger des Jahres“:  Im Auditorium Grafenegg wurden die Betriebe des Jahres geehrt.

Auch so kann Erlebnisgastronomie aussehen: bunte Donuts und Burger im „Spaceburger“.
Gastronomie
23.01.2020

Fotogene Gerichte, fleischlose Burger, alkoholfreie Cocktails, Essen nach Hause und der Restaurantbesuch als ­Erlebnis – damit kann man mehr Umsatz kreieren. 

Mario Pulker übernimmt den Job des Präsidenten des Kuratouriums Kulinarisches Erbe.
Gastronomie
16.01.2020

Mario Pulker hat mit Jahresbeginn die Funktion des Präsidenten des Kulinarischen Erbe Österreich übernommen. Die ÖGZ hat ihm 3 schnelle Fragen zum Antritt gestellt.

Werbung