Direkt zum Inhalt

Restllos kochen: Gratis-Schulung mit Max Stiegl

02.06.2016

smart KITCHEN bietet ein Schulungsangebot zur Lebensmittelabfallvermeidung in der Gastronomie und wurde mit dem Wiener Umweltpreis 2016 ausgezeichnet. Wie Lebensmittelabfälle beim Kochen vermieden und dabei Kosten gespart werden können erfährt man in einer Gratis-Schulung. 

Die Schulung restLOS KOCHEN findet in einer Schauküche statt und besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Zahlen, Daten, Fakten und Mythen bezüglich Lebensmittelabfällen sowie Maßnahmen zu deren Vermeidung werden den TeilnehmerInnen im ersten Teil des Workshops näher gebracht. Unter Leitung des Haubenkochs Max Stiegl vom Gut Purbach am Neusiedlersee werden beim praktischen Teil die TeilnehmerInnen aktiv geschult. Ganz unter dem Motto „From Nose to Tail“ werden sämtliche Lebensmittel aus einem Warenkorb verkocht, dabei nützliche Tipps und Tricks verraten sowie vorgezeigt. Am Ende des Workshops bleibt nur ein Bruchteil an nicht vermeidbaren Lebensmittelabfällen wie Schalen oder Knochen übrig.

Diese Veranstaltung gibt einen Einblick in das Schulungsangebot smart KITCHEN und einen grundlegenden Überblick über das Thema Lebensmittelabfallvermeidung in der Gastronomie.

In den Workshops von smart KITCHEN werden innovative Ideen zur Lebensmittelabfallvermeidung vorgeführt, durch die Kosten gespart, der Wareneinsatz optimiert, Ressourcen geschont und das Klima geschützt wird.

Termin: Donnerstag, 9. Juni 2016, 10:00 -12:00 Uhr
Ort: ichkoche.at Kochschule, Girardigasse 2, 1060 Wien

Die Teilnahme ist kostenlos!
Eine Anmeldung ist erforderlich! Bitte reservieren Sie rechtzeitig einen Platz, die Anzahl der TeilnehmerInnen ist begrenzt.

Weiter Informationen sowie ein Video finden Sie unter: www.smart-kitchen.at

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
27.06.2019

Initiative: „Luisa“ geht in Grazer und Innsbrucker Lokalen gegen sexuelle Belästigung vor.

Neuanfang: Gastwirt Kurt Fritzer stand vor den Trümmern seiner Existenz.
Gastronomie
27.06.2019

Murenabgang: So bewältigte der Wirt der Jausenstation Galitzenkamm in Osttirol den Wiederaufbau und rettete seine Existenz.

 

Auch so können Cocktails aussehen: als Schaum aufgetragen auf eine Steinplatte.
Gastronomie
27.06.2019

Molekular-Küche? Die gab’s doch einmal. Richtig – und die Gels, Sphären und Schwämme sind an ungewohnter Stelle zurück: als nachhaltige Cocktail-Garnitur!

 

Gastronomie
06.06.2019

Was spricht dafür? Und was dagegen?

v.l.o.: Christina Grassnigg, Didi Maier, Markus Bsteh, Stefan Steinhöfer.
Umfrage
06.06.2019

Wir haben uns umgehört: Christina Grassnigg, Didi Maier, Markus Bsteh, Stefan Steinhöfer

Werbung