Direkt zum Inhalt

Tourismus gegen Rassismus

21.11.2018

Der Deutschen Tourismusverbands  (DTV) initiert eine Kampagne gegen Fremdenfeindlichkeit.

Tourismus steht eigentlich für Weltoffenheit, für Vielfalt und für ein tolerantes Miteinander. Angesichts einer alarmierend steigenden Fremdenfeindlichkeit (die quer durch Europa um sich greift), hat die deutsche Tourismuswirtschaft eine Initiative gestartet. „Die Branche ist eine starke Wertegemeinschaft und steht für ein friedliches Miteinander und für die Völkerverständigung“, erklärte der Vizepräsident des Deutschen Tourismusverbands (DTV), Peter Siemering, zur Eröffnung des Tourismustags in Bonn.

Initiative 

Der DTV (deutschertourismusverband.de) kommunizierte das auch in einer Aussendung. Die Werte „Weltoffenheit, Vielfalt und Toleranz“ seien zentral für die deutsche Gesellschaft und für die hunderten kommunalen, regionalen und bundesweiten Tourismusorganisationen des DTV, von denen die neue Initiative in die Öffentlichkeit getragen werden soll. Am Branchentreffen in Bonn nahmen am Donnerstag etwa 500 Branchenvertreter teil.
Ziel sei es, die Botschaft zu verbreiten: Der Tourismus verbinde Menschen, „ganz egal, welcher Herkunft, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung“, erklärte Siemering. Die Idee könnte ein Vorbild für österreichische Touristiker sein. Ein Ansatz: Die Österreich Werbung (ÖW) hat heuer erstmals – gemeinsam mit den Partnern Wien Tourismus, Tourismus Salzburg, Boutiquehotel Stadthalle, Schlosshotel Pichlarn, Hotel Arlberg, Bregenzerwald, Wörthersee sowie Loisium Wine & Spa Resorts – eine Kampagne für Urlauber aus der LGBT-Community (Lesbian, Gay, Bisexual und Transgender) in Deutschland und der Schweiz gestartet. dan

Autor/in:
Daniel Nutz
Werbung

Weiterführende Themen

Florian Phleps (38) ist seit Jänner der neue Geschäftsführer der Tirol Werbung.
Tourismus
07.03.2019

In der Vermarktung Tirols hat eine nie dagewesene Umstrukturierung stattgefunden. Über die Neuausrichtung spricht der neue Geschäftsführer der Tirol Werbung, Florian Phleps, im ÖGZ-Interview. ...

Eine der Top-Locations: Das alte Bootshaus in Luzern – betrieben vom Seehotel ­Kastanienbaum.
Hotellerie
07.03.2019

Marketing: In elf Schweizer Städten wurden außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten angeboten. Das Medienecho war gewaltig.

Hannes Parth und Theresa Haid haben Vitalpin auf der ITB präsentiert.
Tourismus
07.03.2019

„Vitalpin“ präsentierte sich auf der ITB in Berlin der Öffentlichkeit. Die aus Tirol ausgehende Interessengesellschaft will die Notwendigkeit einer kleinteiligen Tourismuswirtschaft im Alpenraum ...

Hotellerie
07.02.2019

Wien: Verwaltungsstrafen für Airbnb angedroht. Doch das Problem muss breiter gelöst werden.

Voll besetzte Tennishalle mit mehr als 1.200 Personen bei der Vollversammlung des TVB Osttirol vor sechs Jahren.
Tourismus
07.02.2019

Das Tiroler Tourismusgesetz ist komplex. Das zeigte sich bei der neuausgetragenen Wahl in Osttirol. Die ÖGZ hat sich angesehen, wie Tourismuswahlen ablaufen.

Werbung