Direkt zum Inhalt

Umfrage der Woche

08.10.2015

Hand aufs Herz: Wie hat Ihnen das ÖGZ-Symposium gefallen?

Barbara Guger, Hotelberaterin
Ingeborg Seitz, Austria Classic Hotel Wien
Felix Neutatz, Hotel am Stephansplatz, Wien

Barbara Guger, Hotelberaterin
„Fein.gestalten” „Mir hat das Symposium sehr gut gefallen. Besonders inspirierend fand ich den Vortrag von Helmut List von Kohl & Partner über Hotelspezialisierungen und Profilierungen. Begeistert hat mich auch der Workshop über Servicedesign. Was ich mir wünschen würde, ist, die Perspektive des Gastes nachhaltiger zu beleuchten, also dass man länger beim Gast bleibt und nicht sofort die wirtschaftlichen Dimensionen vorreiht. Das wäre eine Anregung. Beim nächsten ÖGZ-Symposium bin ich sicher dabei.”

Ingeborg Seitz, Austria Classic Hotel Wien
„Das Symposium war überaus informativ! Die Wahl der Themen war sehr gelungen und auch die Vortragenden konnten alles sehr anschaulich erklären. Es gab wieder neuen Input und wir haben bei uns im Hotel auch schon neue Ideen umgesetzt. Man trifft „alte“ und neue Gesichter und kann sich mit Kollegen austauschen. Das Netzwerken bei solchen Veranstaltungen ist immer ein wichtiger Bestandteil und macht Spaß!”

Felix Neutatz, Hotel am Stephansplatz, Wien
„Inhaltlich fand ich das Symposium sehr interessant und das Themenspektrum von Architektur bis Unternehmensberatung war gut gewählt. Ich konnte da einiges mitnehmen. Der Vortrag zum Revenue Management war allerdings weniger gelungen. Da wurden zu einfache Inhalte präsentiert. Das Thema an sich wäre interessant und könnte viel mehr hergeben.”

Silvia Wunder-Lohninger, Wundertrain, Grödig
„Insgesamt hat es mir sehr gut gefallen. Angenehm war die überschaubare Teilnehmerzahl, das ermöglicht besseren Austausch. Die Vorträge waren interessant, außer der über die Preispolitik, der war zu allgemein. Dafür fand ich die Workshops spannend. Das Programm war zeitlich eine Spur zu dicht. Wichtig finde ich auch eine zusammenfassende Dokumentation der Workshops.”

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
06.04.2020

Alexander Schärf & Söhne Gesellschaft m.b.H. wurde  am Landesgericht Eisenstadt aufgrund eines Eigenantrages das Konkursverfahren eröffnet, berichtet ...

Verena Binder-Krieglstein, Leiterin Health & Diversity Management bei A1
06.04.2020

Die Gesundheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist spätestens jetzt in den Fokus aller Unternehmen gerückt. Einen Vorsprung haben all jene, die in diese Ressource schon früher investiert ...

Gastronomie
03.04.2020

Bis zu 75 Prozent der Fixkosten können betroffene Unternehmen aus dem Nothilfefonds zurückbekommen. Lockerungen  der wirtschaftlichen Einschränkungen von Vizekanzler Kogler angedeutet.

Der Staat Österreich hat vorerst 38 Milliarden Euro an Hilfe für die Wirtschaft. Ist das genug?
Kommentar
03.04.2020

Die Klagen von Gastronomen auf Verdienstentgang (Basis ist das Epidemiegesetz von 1950) scheinen wenig erfolgsversprechend. Doch wieso trägt der Staat nicht einfach alle Kosten, die durch die ...

Gastronomie
03.04.2020

Zu einem offenen Brief entschließt man sich nur in großer Not, schreibt das Management des Gastro-Großhändlers Eurogast. Sie fordern  Wirtschaftsminister und Wirtschaftskammer auf die Branche zu ...

Werbung