Direkt zum Inhalt

Xundheitswelt-Website ausgezeichnet

21.09.2005

Mit großer Freude haben die Xundheitswelt und ihre Agentur MP2 IT-Solutions im Rahmen der Verleihung des Multimedia-Staatspreises am 20. September 2005 die Jury-Auszeichnung in der Kategorie „Tourismus und Gesundheit“ erhalten.

Die Prämierungen, die jährlich für die besten österreichischen Multimedia-Produkte vergeben werden, zählen zu den begehrtesten Preisen der Branche. Der Internet-Auftritt der Xundheitswelt mit seinen speziellen Multimedia-Angeboten wurde unter 24 Einreichungen in der Kategorie „Tourismus und Gesundheit“ ausgewählt. Der gemeinsame Webauftritt der sechs Xundheitswelt-Betriebe mit seinen umfangreich und innovativ präsentierten Projekten „Ökologischer Kreislauf Moorbad Harbach“, „Xundwärts“ und „Xundheitswelt-Akademie“ hat die Jury überzeugt.
Die gemeinsame Präsentation im Internet unter www.xundheitswelt.at wird durch eine Flash-Applikation ergänzt. Den Besuchern der Website werden eine virtuelle Reise durch die Xundheitswelt, Foto- und Video-Rundgänge durch die einzelnen Betriebe und die Xundheitswelt, Ausflugsziele und Freizeitmöglichkeiten sowie interaktive Landkarten mit Lauf- und Walkingstrecken optisch ansprechend präsentiert. Je nach Website und gewünschter Information wird die Flash-Applikation auf den einzelnen Seiten individuell gestartet. Das Projekt besticht vor allem durch die übersichtliche Darstellung und die schnelle Navigation durch die Inhalte. Die Vernetzung der einzelnen Anbieter ist so umgesetzt, dass nicht nur das Gesamtkonzept der Xundheitswelt professionell präsentiert wird, sondern auch für den individuellen Auftritt der einzelnen Betriebe Raum bleibt.
Gerlinde Pascher, Geschäftsführerin von MP2 IT-Solutions, die einen Standort in Wien und Weitra betreiben, ist stolz, die Jury überzeugt zu haben: „Die Auszeichnung freut uns insbesondere in Anbetracht der hohen Qualität der anderen Einreichungen. Unter so vielen innovativen Projekten ausgewählt zu werden, bestätigt unsere bisherige Arbeit und spornt unsere kreative Energie für künftige Projekte an.“ Auch Mag. Daniel Predota, Projektleiter der Xundheitswelt, freut sich sehr über die Lorbeeren der Jury: „Mit unserem Internetportal ist es uns offensichtlich gelungen, unser umfassendes Gesundheitsangebot und auch die regionale Vernetzung anschaulich zu kommunizieren und benutzerfreundlich zu gestalten. Eine gute Idee muss auch erfolgreich umgesetzt werden.“ In der Xundheitswelt haben sich sechs Waldviertler Betriebe – allen voran das Moorheilbad Harbach und das Herz-Kreislauf-Zentrum Groß Gerungs – im Zeichen der aktiven Gesundheitsvorsorge zusammengeschlossen.
Die Begründung der Jury für die Auszeichnung lautete: „Xundheitswelt ist eine sehr gut gestaltete Applikation aus dem Gesundheitsbereich im Tourismus und beruht auf einer organisatorischen Vernetzung von mehreren Betrieben. Damit unterstreicht sie den notwendigen Vernetzungsgedanken in dieser Industrie. Die Applikation verbindet nicht nur virtuelle Hausrundgänge in den einzelnen Betrieben, sondern sie bietet auch einen geographisch gestalteten Zugriff auf andere tourismusrelevante Informationen wie Ausflugsziele, Lauf-/Walkingstrecken (inkl. Höhenprofile) und Freizeitmöglichkeiten.

Zudem gibt es umfangreiche Informationen zum Gebiet der medizinischen Diagnostik sowie Hinweise im Bereich der Sportmedizin. Die Anwendung ist insgesamt gut gemacht, weist hohe Interaktivität in der Informationsphase auf und unterstützt den Kaufprozess bis hin zur verbindlichen Anfrage.“

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Richtig guten Kaffee in Ihrem Betrieb anbieten, ist gar nicht so schwierig. 7 Punkte, die man beim Einkauf und Zubereitung beachten sollte.
Gastronomie
04.03.2021

Welche Parameter entscheiden über guten Kaffee in der Gastronomie? Ausgehend von den Grundkomponenten – Mischung, Mahlung, Maschine und Mensch –, gibt es sieben Punkte, die zu einer Top- ...

Wiener Gastronomen, die keinen eigenen Gastgarten haben, sollen Flächen in öffentlichen Schanigärten bekommen.
Gastronomie
03.03.2021

Das Angebot richtet sich an jene Gastronomen, die über keinen eigenen Gastgarten verfügen. Linz prüft nun die Adaptierung des "Wiener Modells".

v. li.: Cafetier Berndt Querfeld und "Soul Kitchen" Chefin Farangis Firoozian, NEOS-Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn und SPÖ-Wirtschaftssprecher Christoph Matznetter.
Gastronomie
03.03.2021

Neos und SPÖ fordern Klarheit bei Geschäftsraummieten und Wirtschafshilfen.

Das Flemings Mayfair zählt zu den ältesten Hotels der britischen Hauptstadt. Das Haus stammt aus dem Jahr 1851 und ist eines der wenigen noch in Privatbesitz befindlichen Hotels Londons.
Hotellerie
03.03.2021

3000 Mahlzeiten gespendet: Das Flemings Mayfair kocht für Londons Obdachlose.

Aller Voraussicht nach dürfen Betriebe ihren Schanigarten öffnen - rund um Ostern. In Vorarlberg kommen die Lockerungen früher, und in größerem Umfang.
Gastronomie
02.03.2021

In rund vier Wochen sollen Schanigärten in ganz Österreich öffnen dürfen. Die Vorarlberger dürfen sich ab dem 15. März über größere Lockerungen freuen.

Werbung