Direkt zum Inhalt
Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav inmitten der besten niederösterreichischen Kochlehrlinge: Moritz Jaronek, Andreas Thomas, Stefan Steinhöfer, Anna Benischek und Nikodemus Wiedner

Zauberlehrling 2012

11.10.2012

Der Nachwuchs kocht auf: Die besten Kochlehrlinge der Niederösterreichischen Wirtshauskultur wurden gekürt. Regionale Zutaten, Kreativität in der Umsetzung, Art der Zubereitung, Optik der Präsentation bis hin zum appetitanregenden Geruch: Beim diesjährigen Lehrlingswettbewerb der Niederösterreichischen Wirtshauskultur war nicht nur der gute Geschmack der Speisen gefragt, sondern noch eine Reihe weiterer Kriterien.

Wie gut, kreativ und selbstständig arbeitet der nieder­österreichische Kochnachwuchs? 16 Lehrlinge der Niederösterreichischen Wirtshauskultur stellten sich einem Kochwettbewerb und wurden in drei Kategorien bewertet.

Eine prominent besetzte Jury kürte in der HLF Krems die besten „Zauberlehrlinge" 2012: Die Hauptpreise gingen an Moritz Jaronek (Buchingers Gasthaus „Zur alten Schule"), Anna Benischek (Gasthof Zum Lustigen Bauern), Andreas Thomas (Gasthaus Reisenbauer) und an das Team Stefan Steinhöfer und Nikodemus Wiedner (Bittermann Vinarium).

Den in der Hotelfachschule (HLF) Krems aufkochenden Nachwuchsköchen war neben der Begeisterung am Herd auch das entsprechende Lampenfieber anzumerken, galt es doch, eine nicht nur kompetent, sondern auch prominent besetzte Jury von den eigenen Kochkünsten zu überzeugen.

Regionaltypisch kreativ

Die zu kochenden Gerichte – u. a. Lachsforelle mit Polentastrudel, klassisches Backhenderl oder Schokoladenmus mit Blätterteigstangerl – entsprach der regionstypischen und kreativ komponierten Küche, die sich die Niederösterreichische Wirtshauskultur auf ihre Fahnen geheftet hat. Die Lehrlinge bekamen einen Warenkorb zur Verfügung gestellt, aus dem je nach Lehrjahr und Wettbewerbskategorie eine Speise oder ein Menü zuzubereiten war. Manfred Buchinger (Haubenkoch Gasthaus Alte Schule), Wirtshauskultur-Obfrau Ulli Amon-Jell, Top Wirt des Jahres 2010 Uwe Machreich (Wirtshaus Triad), Dancing-Star und Fußballtrainer Frenkie Schinkels, ORF-Moderatorin Elisabeth Engstler, Elfi Jirsa (NEWS), Harald Knabl (GF & Verlagsleiter NÖN), Beate Steiner (Heute), Dr. Franz Kurzbauer (Direktor HLF Krems), Gerhard Pachschwöll (Kochlehrer HLF Krems) und Mag. Wolfgang Siller (Fa. Kastner) wählten schließlich für jedes Lehrjahr einen Sieger, den „Wirtshauskultur Zauberlehrling".

Gezielt fördern

Überreicht wurden die Preise von Niederösterreichs Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav: „Nieder­österreich ist das Land für Genießer – und wo sonst kann man dies besser und öfter erleben als beim Essen und Trinken?

In der Niederösterreichischen Wirtshauskultur geht es aber noch um viel mehr: Regionalität, Authentizität, Gemütlichkeit und vor allem Qualität. Das wollen wir auch dem Nachwuchs bewusst machen und diesen gezielt fördern – denn nur so können wir Talente erkennen, sie zu Spitzenleistungen motivieren und deren Qualität für die Zukunft sichern."

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Der Wirt des Jahres: Berggasthof König am Pöllauberg in der Steiermark
Gastronomie
20.09.2019

Der „Wirtshausführer Österreich 2020 wurde am Berggasthof König am Pöllauberg in der Steiermark präsentiert. Der Berggasthof ist auch „Wirt des Jahres“. Gleichzeitig stellten die Herausgeber den ...

Bessere Karten haben Wirtshäuser womöglich ab Herbst in Tirol.
Gastronomie
05.09.2019

Die klassischen Wirtshäuser werden immer weniger. Dagegen will die Tiroler Landespolitik nun etwas unternehmen. Betriebe werden speziell gefördert.  

Milchmariandl: Das Lokal am „Pensionistengletscher“ (Freinberg) war ein geschätztes Ausflugslokal Besonders in den Anfangsjahren etablierte es sich zum Treffpunkt der Damen, denen in jener Zeit ein Kaffeehausbesuch untersagt war. In den 1970er-Jahren abgebrochen.
Gastronomie
09.05.2019

War früher vielleicht doch alles besser? Die Vermutung liegt nahe, dass es beim Kulturgut Wirtshaus so war. Aber noch ist nicht alles verloren – wie eine Ausstellung nebst Buch in Linz zeigt.

v.l.n.r.: Mario Pulker (Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft, NÖ Wirtschaftskammer), Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav, Harald Pollak (Obmann NÖ Wirtshauskultur) und Christoph Madl (GF der NÖ-Werbung)
Gastronomie
14.01.2019

Auch heuer wieder wird es den Fördercall "Gastgeber" geben: Ab 1. März kann eingereicht werden. 

Lehren Werte und Lebenskultur: Floh, Pollak, Essl.
Gastronomie
31.08.2018

An der Tourismusschule HLF Krems wird im neuen Schuljahr niederösterreichische Lebenskultur gelehrt.

Werbung