Direkt zum Inhalt

Zehn Jahre Austria Classic Hotels

26.04.2006

Klein- und Mittelbetriebe bilden das Rückgrat der österreichischen Hotellerie. 18 besonders qualitätsbetonte privat geführte Hotels feiern in diesem Jahr das zehnjährige Jubiläum ihrer „Hotelmarke“: Die Austria Classic Hotels. Ziel der Vereinigung ist die Stärkung der privat geführten Hotellerie gegenüber der Konzernkonkurrenz sowie die finanzielle Stärkung der überwiegend klein strukturierten Betriebe.

Die 1996 gegründete Vereinigung der Austria Classic Hotels hebt die Stärken ihrer privat geführten Hotelbetriebe erfolgreich hervor und leistet durch Kooperationen in vielen Bereichen Hilfestellung. „Wir verstehen uns als Alternative zu uniformen Kettenhotels. Unser Ziel ist es, die privat geführte Hotellerie zu stärken und ihre finanzielle Situation deutlich zu verbessern.“, sagt Edmund Hauser (Austria Classic Hotel Hauser, Wels), Präsident der Austria Classic Hotels.

Die Kooperation unterstützt die Mitgliedsbetriebe nicht nur durch eine starke Marke, sondern auch durch laufende Schulungen, Workshops und Seminare. Das hohe Qualitätsniveau, das auf persönlichem Einsatz und Investitionsbereitschaft der Mitglieder basiert, wird durch strikte Kontrollen aufrechterhalten. In den letzten zehn Jahren wurden in den Hotels Gesamtinvestitionen in der Höhe von rund 28 Millionen Euro getätigt.

Zu den Aufnahmekriterien gehören eine Klassifizierung in der Drei- oder Vier-Sterne Kategorie, eine familiäre Führung des Betriebs, eine Betriebsgröße von maximal 100 Zimmern, umfassende Betreuungsleistung sowie aktive Projektmitarbeit.

Neu im Angebot: RTA Austria Classic Tours
Die gemeinsame Angebotspalette ist vielfältig. Geboten werden verschiedene Pakete wie das Classic Champagner Weekend und Seminar-Packages für Firmen-Partner und Touren durch Österreich mit Übernachtungen in verschiedenen Austria Classic Hotels. Die Vermarktung erfolgt durch die Gruppe selbst, wobei der Schwerpunkt beim Direktverkauf liegt. Neu im Angebot sind die RailToursAustria (RTA) Classic Tours „Die Hauptstädte“, „Bezauberndes Österreich“, „Ab in den Süden“ sowie die „Oberösterreich Tour“. „Die im Februar 2006 abgeschlossene Kooperation mit RailToursAustria ermöglicht unseren Gästen eine bequeme und abwechslungsreiche Reise durch Österreich, die einen Querschnitt durch die kulturelle und kulinarische Vielfalt unseres Landes bietet“, so Edmund Hauser.

In den Austria Classic Hotels stehen insgesamt 939 Zimmer (1.764 Betten) zur Verfügung. Die Auslastung stieg seit 1996 um zehn Prozent auf 58,4 Prozent. Die Austria Classic Hotels beschäftigen insgesamt 253 Mitarbeiter. In der Zentrale der Austria Classic Hotels sind zwei Mitarbeiter tätig.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Geert Gebben
Hotellerie
25.09.2020

Geert Gebben hat mit 1. September 2020 die Position des General Manager übernommen.

In Wien kommt eine Registrierungspflicht für Gäste.
Gastronomie
24.09.2020

Laut Bürgermeister Ludwig kommt eine verpflichtenden Registrierung von Gästen in der Gastronomie. 

Der Winter findet unter strengen Bedingungen statt
Gastronomie
24.09.2020

Sitzplatzpflicht auch beim Aprés Ski: Speisen und Getränke müssen im Sitzen eingenommen werden. Corona-Tests sollen auf Fremdenführer, Reiseleiter und Skilehrer ausgedehnt werden. 

Zwischen ÖHV und dem Fachverband Gastronomie herrscht Verstimmung. Der Grund: Die ÖHV will künftig auch Gastronomen ansprechen.
Gastronomie
24.09.2020

Die ÖHV wirbt neuerdings um Mitglieder aus der Gastronomie. Wie das vonstatten geht, gefällt den Branchenvertretern aus der Wirtschaftskammer aber gar nicht. Fachgruppenobmann Mario Pulker greift ...

Infotainment und Networking im Edelweiss in Großarl.
Gastronomie
24.09.2020

Fachvorträge, Freizeitangebote, Verkostungen und vieles mehr: die 13. Ausgabe der GastroDialoge findet heuer in Großarl statt.

Werbung