Direkt zum Inhalt

Zehn Jahre marriott.com, zehn Jahre Erfolgsgeschichte

18.05.2006

13 Millionen monatliche Besucher verbringen 1,6 Millionen Stunden in der virtuellen Marriott-Welt – Heute pro Stunde rund 1.400 Reservierungen auf marriott.com und ihren Partnerseiten wie etwa marriott.de

Gomez Advisors zählt sie zu den schnellsten Hotel-Websites weltweit. 13 Millionen monatliche Besucher verbringen hier rund 1,6 Millionen Stunden. Und von der anfänglich einen Buchung pro Stunde im Jahr 1996 hat sie sich mit heutzutage rund 1.400 in 60 Minuten als Reservierungsweg längst etabliert. Die Rede ist von marriott.com, der virtuellen Welt von Marriott International, die heute gut 15 Prozent aller weltweiten Buchungen des amerikanischen Hotelkonzerns generiert (im Gegensatz zu 0,3 Prozent im ersten Jahr) und sogar sechsmal mehr genutzt wird als die kostenfreien Marriott-Reservierungsnummern in aller Welt.
Dabei wurde und wird seit Beginn an Wert auf Service und Information gelegt: Pro Hotel stehen beispielsweise bis zu 25 Extraseiten zur Verfügung: virtuelle Bildertouren, Fact-Sheets und ähnliches mehr. 16 internationale Seiten in acht Sprachen – so etwa auch in Deutsch als marriott.de – sprechen in wichtigen Märkten gezielt Reisende in ihrer Muttersprache an.
Und angesprochen werden dabei Urlaubs- wie Geschäftsreisende gleichermaßen, denn komplette Urlaubs-Packages sind ebenso anwählbar wie Zusatzinfos für Tagungen bis hin zum Support durch einen Meeting Planner. Jüngster Clou: Für Events in Marriott-Häusern können sogar spezielle Kundenseiten temporär eingerichtet werden, über die dann die entsprechenden Zimmerkontingente von Teilnehmern gebucht und Veranstaltungsinformationen abgerufen werden können.
Auch können inzwischen nicht nur Reservierungen vorgenommen, sondern diese auch modifiziert oder storniert werden – abgesehen von den Verlinkungen zum virtuellen Concierge, der im Rahmen der At Your Service®-Offensive das darüber hinaus gehende Hinzubuchen von Spa-Anwendungen, Zimmerextras und ähnlichem mehr ermöglicht. Das Buchen im Bausteinprinzip gilt bereits auch für Mietwagen und Airlinetickets, diese sind jedoch bislang nur für Inhaber einer Kreditkarte einer US-Bank erwerbbar.
Teilnehmer des Kundentreueprogramms Marriott Rewards können ihren Punktestand abfragen, Treueprämien einlösen oder die speziellen Angebote nutzen. Wenn sie in einem der nordamerikanischen Häuser gewohnt haben, gibt es seit neuestem die Hotelrechnung auch auf Wunsch per E-Mail direkt auf den Schreibtisch.
Und das alles mit „ausgezeichnetem“ Standard: Erst im April wurde marriott.com gleich mit drei Web Marketing Awards ausgezeichnet. Sie war zudem die erste Hotelwebsite die von Better Business Bureau (BBB) den OnLine Privacy Seal erhielt. Und bereits drei Jahre in Folge schnitt die Homepage bei entsprechenden Verbraucherstudien mit „exzellent“ ab.
Kaum verwunderlich, dass Shafiq Khan als zuständiger Senior Vice President E-Commerce bei Marriott International, begeistert ist: „Es ist spannend, die Entwicklung von marriott.com mitzuverfolgen. In diesen zehn Jahren hat es sich von einer reinen Hotelbuchungsmöglichkeit zu einem umfangreichen Angebot an Reservierungsoptionen entwickelt – und das alles auf einer Website. Und das bei nach wie vor steigenden Nutzerzahlen, was uns nur um so mehr anspornt, marriott.com immer wieder zu modifizieren, um so den aktuellen Kundenbedürfnissen entgegen zu kommen.“

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Wein
18.11.2020

Lasst die Korken knallen: Im letzten Quartal wird mehr Schaumwein getrunken als in den neun Monaten davor. Es liegt an der Gastronomie, dem Gast das Beste anzubieten – Durst auf Prickelndes hat er ...

Werbung