Direkt zum Inhalt

Zeitgeistiges Wandern

29.03.2012

Wanderhotels „best alpine" sehen sich als zeitgeistige Hotelgruppe und präsentierten ihren neuen Markenauftritt

Die Wanderhotels „best alpine“ im neuen Look – Klaus Alber, stellv. Obmann der Wanderhotels „best alpine“ vom Ferienhotel Alber, Mallnitz, Kärnten, und Eckart Mandler, Gründer und Geschäftsführer der Wanderhotels

Die einzige alpenweite Hotelgruppe Wanderhotels „best alpine" für Wandern, Natur und Outdoor-Adventure ist seit 1995 Vorreiter des alpinen Wandertourismus in Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz und erneuert nach nun mehr 17 Jahren ihren Markenauftritt. „Wanderhotels ‚best alpine‘ ersetzt nach der Gründung die frühere Bezeichnung ‚Europa Wanderhotels‘. Auch sonst ist vom optischen Auftritt bis zur Website alles von einem neuen Geist getragen. Frisch, modern und zeitgeistig kultivieren wir das Wandern", betont Eckart Mandler, Geschäftsführer und Gründer der Hotelgruppe.

Pure Berglust

Dieser neue Auftritt ist das Ergebnis eines umfassenden Weiterentwicklungsprozesses, der vom Logo über die Fotografie, die Inhalte und Texte bis zum Prospekt und dem Internet alle Facetten der Darstellung umfasst. „Unsere 71 Wanderhotels verkörpern eine heutige, zeitgeis­tige Outdoor-Welt, die bei jedem der Mitglieder authentisch greifbar ist. Berglust pur wird spürbar. Urlaub in einem der spezialisierten Hotels ist demnach der sicherste, bequemste und beste Weg, die schönsten Teile der alpinen Natur im gesamten Alpenbereich zu erkunden", fasst Wanderprofi Eckart Mandler zusammen. Die größten Vorteile der Wanderhotels „best alpine" liegen in der Kombination von über eineinhalb Jahrzehnten Erfahrung mit dem Thema „Wandern im Urlaub" und ihrer alpenweiten Ausrichtung. Das hilft mit, Trends und Entwicklungen im gesamten Alpenbogen zu erfassen und für die Produkt- und Angebotsgestaltung der ganzen Gruppe nutzbar zu machen.

Optische Markenwelt

„Diese ständige Weiterentwicklung unseres Produktes ist ein ganz zentrales Erfolgsgeheimnis. Es führt dazu, dass wir unseren Gästen Jahr für Jahr als Outdoor-Vorreiter gegenübertreten. Dieses Spezialisten-Know-how ist für unsere Mitgliedsbetriebe im Wettbewerb um Gäste enorm wertvoll. 1995, als wir als absolute Pioniere mit unserer alpenübergreifenden Hotelkooperation gestartet sind, war Wandern ein interessanter Nischenmarkt. Heute boomt der gesamte Outdoor-Bereich. Dass wir damals als Vorreiter auf Wandern gesetzt haben, kommt uns heute nach wie vor zugute. Unsere Gruppe ist der alpenweite Wegbereiter dieses boomenden Tourismus-Segments und kann auf mehr Erfahrung als alle anderen Anbieter verweisen. Daher profitieren unsere mittlerweile 71 Mitgliedsbetriebe überproportional von der Dynamik, die das Outdoor-Segment seit einigen Jahren erlebt", freut sich „Mr. Wanderhotels" Eckart Mandler.

Zusätzlich zu dieser ständigen Weiterentwicklung des Produkts „Wandern im Urlaub" haben sich die Wanderhotels in den letzten Jahren intensiv mit ihrer Marke befasst. Das Ergebnis ist, dass Grundgedanken, Selbstverständnis und optischer Auftritt dorthin weiterentwickelt wurden, wo Eckart Mandler und seine Kollegen zukünftig ihren Schwerpunkt – Wandern, Natur & Outdoor-Adventure – sehen. „Die Wanderhotels ‚best alpine‘ sind innovativ und anspruchsvoll, mit viel Authentizität und Echtheit versehen, dazu facettenreich und inspirierend bunt", betont der Outdoor-Profi.

www.wanderhotels.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die Sterneköche (v.l.): Michael Wignall, Heinz Winkler, Arabelle Meirlaen, Sven Wassmer und Harald Wohlfahrt. Heuer niemand aus Österreich.
Gastronomie
09.07.2018

Fünf Sterneköche aus D, CH, UK und B, fünf Genussrouten zu fünf Berghütten im Paznaun und fünf kreativ von den Sterneköchen interpretierte Hüttengerichte – Am 8. Juli 2018 eröffnete „ ...

Ab April werden online Bewerber gesucht, die die steirischen Wanderrouten erkunden und auf Social Media promoten.
Tourismus
08.03.2018

Einen besonderen Vermarktungsgag haben sich die Steirer für ihre Wanderlandschaft „Vom Gletscher bis zum Wein“ einfallen lassen.

Wanderer erwarten sich Hilfe von den Hoteliers bei der Tourenplanung.
Hotellerie
09.08.2017

Wandern und Bergsteigen boomt. Für die Hotellerie gibt es dadurch die Möglichkeit neue Zielgruppen anzusprechen.

Schwindelfrei sollte man sein, es geht 100 Meter nach unten und die Gehbreite hat nur 70 Zentimeter.
Tourismus
12.07.2017

Zum Start der Wandersaison 2017 überspannt eine 142 m lange Brücke den Gurgler Ferner in Obergurgl-Hochgurgl. Wanderer profitieren nun vom sicheren Übergang zwischen beiden Talseiten. Als ...

Straßenbahn mit Tirol-Werbung, bald auch in Tschechien
Tourismus
06.10.2016

Beim Marketing Day hat die Tirol Werbung ihr Programm für die Sommersaison 2017 präsentiert. Die Kernthemen bilden wenig überraschend, aber natürlich zielführend Wandern, Klettern und ...

Werbung