Direkt zum Inhalt

Zertifiziertes Tagungshotel

15.07.2005

Hotels gibt es in Deutschland viele, zertifizierte Tagungshotels bisher nur eines – das Steigenberger Airport Hotel in Frankfurt am Main. Das neu eingeführte Qualitätssiegel „Certified Conference Hotel“ wurde dem Tagungs- und Konferenzhotel am 12. Juli 2005 verliehen. Im August wird eine feierliche Übergabe des Signets an das Hotel stattfinden.

Mit dem Zertifikat haben der Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR), die Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM) und das German Convention Bureau e.V. (GCB) einen verbindlichen Standard für Tagungshotels festgesetzt und ermöglichen damit eine einfache Orientierung bei der Auswahl geeigneter Tagungsorte.

Das Fünf-Sterne Steigenberger Airport Hotel bietet Konferenzteilnehmern über 1.400 qm Tagungsfläche in 36 Veranstaltungsräumen mit ausgefeilter Konferenztechnik. In allen öffentlichen Bereichen können die Gäste dank Wireless LAN kabellos im Internet surfen. Für Entspannungsuchende stehen ein 570 qm großer Wellness- und Fitness-Bereich sowie vier attraktive Restaurants zur Verfügung.

Alfred Küpper, Generaldirektor des Steigenberger Airport Hotel, ist stolz auf die Zertifizierung und sieht darin die Arbeit seines Teams bestätigt. „Wir bieten unseren Gästen seit Jahren hervorragenden Service und erfüllen in jeder Hinsicht hohe Standards. Das ist uns nun durch das Siegel offiziell bestätigt worden.“

Hotels, die das Qualitätssiegel „Certified Conference Hotel“ tragen wollen, müssen sich einer strengen Prüfung unterziehen. Diese basiert auf den „Verbandskriterien Tagungshotel“, die von VDR, DGVM und GCB gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland e.V. (IHA) erarbeitet wurden und so die Sichtweise von Kunden und Dienstleistern vereint. Besondere Bedeutung kommt den Serviceleistungen zu, die ein Hotel erbringen muss. Geprüft wird in sieben Kategorien (Tagungsbereich, Verpflegungsangebot, professionelle Veranstaltungsbetreuung, Informationsmaterialien, Angebots- und Bestätigungsprocedere, Abrechnungsprozesse sowie Ausstattung und Dienstleistung für Geschäftsreisende), die eine Vielzahl von Pflichtkriterien enthalten. Bei der Beurteilung der Tagungs- und Gruppenarbeitsräume geht es beispielsweise um Punkte wie Größe und Höhe, Schalldämmung, Beleuchtung, Klimaanlage, Stromversorgung, Internetzugang oder technisches Equipment.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung