Direkt zum Inhalt
Mit ungenutzten Hotelbetten für die neue Website bezahlen.

Zimmer gegen Website

28.01.2018

Ein Beratungsunternehmen bietet Hotels eine moderne Website gegen leerstehende Zimmer.

Hoteliers, die eine neue Website für ihr Haus brauchen, können jetzt auf ein neues, von der Idee her aber sehr altes Service zugreifen. Warum nicht in einem klassischen Gegengeschäft mit leeren Zimmern für die Design- und Programmierarbeit zahlen? Das Beratungsunternehmen NCM bietet dieses Geschäft jetzt an. Im Portfolio ist fast alles, was mit Netzstrategie zu tun hat: neue Website, digitale Strategie, Online-Marketing, Internet-Kampagnen oder ein optimierter Web-Auftritt. Die Vorteile für die Hotels: Die Käufer haben kein Terminrecht. Die Unternehmen alleine bestimmen, wann sie einen Gutschein-Kunden anreisen lassen. Es werden nur Zimmer-Nächte verkauft, die ansonsten definitiv leer bleiben würden und damit nichts mit der normalen Auslastung zu tun haben. Und natürlich ist es nicht notwendig, Bargeld in die Hand zu nehmen.  
www.ncm.at

Autor/in:
Daniel Nutz
Werbung

Weiterführende Themen

Keine putzenden Roboter, aber digitale Kundenbeziehungspflege ist gefragt!
Hotellerie
08.11.2017

Gäste wollen individuell behandelt werden. Klar! In der digitalen Kommunikation kommt das oftmals zu kurz. Dabei gäbe es gute Möglichkeiten zur Individualisierung, wie vier Beispiele zeigen   

Die Bereitschaft, sich mit Maschinen zu unterhalten, nimmt zu.
Tourismus
18.10.2017

Der 13. Brennpunkt eTourism an der FH Salzburg brachte Touristiker und Hoteliers auf den neuesten Stand der digitalen Möglichkeiten.

 

Hotellerie
10.10.2017

Expertentipp von Franz J. Kolostori, ­Geschäftsführer von eyepin eMarketing Software. 

Tourismus
01.10.2017

Digitalisierung: Breitband muss ins tiefste Tal, damit die Chancen genutzt werden können 

v.li. oben: Gertraud Leimüller, Isabella Dschulnigg-Geissler, Ambros Gasser, Petra Nocker-Schwarzenbacher.
Umfrage
27.09.2017

Wir haben uns umgehört, diesmal im Rahmen einer Podiumsdiskussion: Gertraud Leimüller, Isabella Dschulnigg-Geissler, Ambros Gasser, Petra Nocker-Schwarzenbacher.

Werbung