Direkt zum Inhalt
Mit ungenutzten Hotelbetten für die neue Website bezahlen.

Zimmer gegen Website

28.01.2018

Ein Beratungsunternehmen bietet Hotels eine moderne Website gegen leerstehende Zimmer.

Hoteliers, die eine neue Website für ihr Haus brauchen, können jetzt auf ein neues, von der Idee her aber sehr altes Service zugreifen. Warum nicht in einem klassischen Gegengeschäft mit leeren Zimmern für die Design- und Programmierarbeit zahlen? Das Beratungsunternehmen NCM bietet dieses Geschäft jetzt an. Im Portfolio ist fast alles, was mit Netzstrategie zu tun hat: neue Website, digitale Strategie, Online-Marketing, Internet-Kampagnen oder ein optimierter Web-Auftritt. Die Vorteile für die Hotels: Die Käufer haben kein Terminrecht. Die Unternehmen alleine bestimmen, wann sie einen Gutschein-Kunden anreisen lassen. Es werden nur Zimmer-Nächte verkauft, die ansonsten definitiv leer bleiben würden und damit nichts mit der normalen Auslastung zu tun haben. Und natürlich ist es nicht notwendig, Bargeld in die Hand zu nehmen.  
www.ncm.at

Autor/in:
Daniel Nutz
Werbung

Weiterführende Themen

Corona fördert die Digitalisierung.
Tourismus
19.08.2020

Die Gastronomie- und Tourismusbetriebe erleben harte Zeiten. Umso wichtiger ist es, auf neue Technologien zu setzen, um auf geänderte Rahmenbedingungen rasch reagieren zu können, meint Jochen ...

Gastronomie
09.07.2020

Schweizer Restaurants und deren Gäste werden von einem Datenskandal verunsichert – mit Auswirkungen auf die Bereitschaft zur Digitalisierung in der Gastronomie?

Lieferservice wird bleiben und funktioniert besser mit digitaler Unterstützung.
Gastronomie
22.06.2020

4 Thesen für die Digitalisierung der Gastronomie nach Corona von Felix Schönfelder, Geschäftsführer der Socialwave GmbH, ein auf Marketing- und Digitallösungen für Gastronomiebetriebe ...

Die Freiheit der Gedanken ist Thema bei Soho in Ottakring 2020.
Gastronomie
28.05.2020

Das Kunstfestival Soho in Ottakring findet coronabedingt heuer nur online statt. Eine Idee, von der man sich womöglich etwas abschauen kann. 

Gastronomie
06.05.2020

Die Digitalisierung kann bei Problemen im Umgang mit dem Corona-Virus helfen. Zum Beispiel mit einer digitalen Speisekarte.

Werbung