Direkt zum Inhalt

Zimmer mit Aussicht

26.05.2004

Das Hilton Vienna Hotel wurde dieser Tage nach 18-monatiger Umbauzeit neu eröffnet.

Das Wiener Hilton Hotel war zum Zeitpunkt seines Baues eines der ersten internationalen Ketten-Hotels in Österreich. Doch der Glanz der frühen 70er-Jahre bedurfte mit der Zeit einer immer dringenderen Renovierung.
Also entschloss man sich Ende 2002 zu einer Generalsanierung unter dem Motto: „Wenn schon, dann richtig“. Das Hotel wurde für 18 Monate geschlossen, die Mitarbeiter entlassen und das Mobiliar versteigert. Der Umbau nach den Plänen von Stararchitekt Hans Hollein verschlang über 60 Millionen Euro. Vor wenigen Tagen folgte
jetzt die Wiedereröffnung von Österreichs größtem Hotel.
Das neue Hilton Vienna bietet 579 moderne Gästezimmer inklusive 45 Suiten. Höchster Luxus erwartet den Gast in den sieben Penthouse-Suiten mit atemberaubenden Ausblicken über Wien und die Umgebung. Den Gästen der „Executive Floors“ steht eine elegante Club Lounge im 12. Stock mit Blick über den Stadtpark den ganzen Tag zur Verfügung.
Neben dem größten, modernsten multi-funktionellen Hotel-Konferenzsaal Österreichs mit 830 m2 und einem Fassungsvermögen bis zu 870 Personen, stehen noch der Klimt-Ballsaal mit 423 m2 und 11 „Hilton Meetings“-Räume von 45 bis 326 m2 zu Verfügung. Neueste technische Ausstattung und WLAN Internet Access im ganzen Haus gehören ebenfalls zur Grundausstattung. Insgesamt bietet das Veranstaltungszentrum Platz für 1.800 Personen.

Von Frühstück bis Dinner
Im neuen Restaurant „S’Parks “ wird das klassische Hilton Breakfast angeboten sowie mittags und abends eine moderne europäische Speiseauswahl mit Highlights aus der österreichischen Küche. In der Lobby Lounge & Bar werden den ganzen Tag Getränke, Snacks und Mehlspeisen serviert.
Im Souterrain betreibt die Jazzlegende Joe Zawinul das „Birdland“, einen Jazzclub der internationales Niveau erreichen will. Für die gesamte Hotel-Gastronomie zeichnet Küchenchef Christian Haller verantwortlich, wobei ein Fixpunkt im „Birdland“ das klassische Paprikahuhn nach einem Rezept von Joe Zawinuls Mutter sein wird.

Alle 579 Gästezimmer und Suiten sind in hellen Beige- und Honigfarben gehalten. Zur Grundaustattung gehören eine individuell verstellbare Klimaanlage, elektronische Minibars, elektronische Sicherheitsschlösser, Laptop Safes, WLAN Speed Internet Access, etc.

„Hotel im Hotel“
In der 11. und 12. Etage befinden sich die „Executive Rooms“ mit eigener Lounge. Das „Hotel im Hotel“ ermöglicht separaten Check-in und Check-out, Frühstück sowie ganztags kostenlos Getränke und Imbisse in ruhiger Clubatmosphäre. Im letzten Stockwerk sind fünf exklusive Penthouse Suiten und die Royal- und Presidential Suite untergebracht. Das zeitgenössische Design der Innenausstattung wird durch Werke ausschließlich österreichischer Künstler vervollständigt.
Der Fitnessclub im 3. Stock schließlich ist für Hotelgäste rund um die Uhr geöffnet.

Büros mit Hotelkomfort
Die „Sky offices“, zwei Büroetagen am 13. und 14. Stock bieten Ihren Mietern eine attraktive City-Lage, komplette Ausstattung und die Nutzung der Hotel-Infrastruktur. Dazu gibt es noch die Anbindung des Hotelkomplexes mit dem neuen City Airport Train an den Flughafen Wien.
Von den ehemals 190 Mitarbeitern 2002 wurden jetzt 140 wieder aufgenommen, der angestrebte endgültige Mitarbeiterstand liegt bei rund 320.
Hilton-Generaldirektor Rico de Schepper ist überzeugt: „Das neue Hilton Vienna wird dazu beitragen, Wien als Kongressdestination noch interessanter zu machen und die Nächtigungszahlen zu steigern.“

Hilton Vienna
Das Hilton Vienna ist neben dem Hilton Vienna Plaza und dem Hilton Vienna Blue Danube eines von drei Hilton Hotels in Wien. Ursprünglich in den 70er-Jahren errichtet wurde es jetzt in 18-monatiger Bauzeit um rund 60 Millionen Euro komplett renoviert.
Bauherr des „Vienna Hilton Complex“ ist die Unternehmensgruppe der Brüder Hanno und Erwin Soravia.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gewinner Julian Kunz (Mitte) mit Hannes Wieser, GF Froneri Austria (rechts) und Gastronom Ossi Schellmann.
Gastronomie
13.08.2020

Der Nachwuchskoch von „Mein Schiff“ überzeugte die Jury mit seiner Kreation „Kuba Loco“.

Lukas Tauber geht mit seiner Marke nun auch nach Oberösterreich. Franchisenehmer in der PlusCity ist Dario Pejic.
Gastronomie
13.08.2020

Am 20. August eröffnet auf 700m² in der Linzer PlusCity die bisher größte "Filiale" der Burgerkette.

Gastronomie
30.07.2020

Die ÖGZ hat in einigen aktuellen Büchern geschmökert. Drei Lese-Tipps.

 

Die Nachtlokale wären bereit für den Restart. 25 Prozent halten derzeit noch bewusst geschlossen.
Gastronomie
30.07.2020

Eigentlich war der Plan von Clubs, Discos und Bars: Öffnung im August. Derzeit ist davon keine Rede. Jedes sechste Unternehmen ist quasi schon insolvent.

Zarte Blüten, grüne Kräuter und grobes Salz sorgen für den letzten Twist: Klick!
Gastronomie
30.07.2020

Man muss kein professioneller Fotograf sein oder das teuerste Equipment haben, um Speisen in Szene zu setzen. Ob für die Speisekarte, die Homepage oder Social Media: Sieben Tricks für bessere Food ...

Werbung