Direkt zum Inhalt

Zitrus-Frische

02.03.2019

FORSTREITER: Mit diesem Weißen können viele Gäste etwas anfangen

„Ich mache die Weine für mich. Nur die Weine, die mir schmecken, kann ich auch verkaufen“, sagt Meinhard Forstreiter. Die Liebe zum Wein liegt der Familie schon seit mehr als einem Jahrhundert im Blut: Seit 1868 ist das heute 28 Hektar große Weingut aktiv. Zitronenzesten, kühle Birne und auch etwas Pecorino notierten die ÖGZ-Verkoster. Bei allem Blütencharme (Weißer Flieder und Holunder) stehen auch zarte Trüffel-Anklänge und ein zestig- herber Ausklang zu Buche. Ein Wein, der viele „abholt“, wie man heute sagt.

Weingut Forstreiter • Gelber Muskateller 2018 • 12,5 % • SV • € 8,50 www.forstreiter.at

Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.03.2019

PFAFFL: Die Hommage als Held – ÖGZ-Gold für intensiven „GV“

Wein
18.03.2019

ROMAN GRITSCH: Mit viel Balance zum ÖGZ-Favoriten

Wein
18.03.2019

CHRISTEN: Duftig und charmant zeigt sich dieser „Evergreen“ von Wein

Wein
18.03.2019

MALTESER: Fruchtbetont legt man in Mailberg den Veltliner an

Wein
18.03.2019

HAGN: Wie Schokolade kleidet der „Hundsschupfen“ den Gaumen aus

Werbung