Direkt zum Inhalt

Zwettler und Weitraer Bier auf Erfolgskurs

09.12.2004

Das Weitraer Bier befindet sich zwei Jahre nach der Übernahme durch die Privatbrauerei Zwettl weiter auf Erfolgskurs. Die Zahl der produzierten Hektoliter erhöhte sich am Standort Weitra von 6.000 Hektoliter im Jahr 2003 auf 8.000 Hektoliter im laufenden Geschäftsjahr.

"Dieser Zuwachs von fast 35 Prozent zeigt deutlich,
dass die Marke Weitraer Bier auch außerhalb Niederösterreichs gut
positioniert ist. Am Standort Zwettl peilt man heuer einen Ausstoß
von rund 190.000 Hektolitern an", erklärte kürzlich Geschäftsführer
Karl Schwarz von der Privatbrauerei Zwettl. Für das kommende
Geschäftsjahr rechnet das Management mit weiteren Umsatzsteigerungen.

"Die Privatbrauerei Zwettl ist ein Traditionsunternehmen mit
Zukunft und ein wichtiger Arbeitgeber für das Waldviertel. Die
regionale Wirtschaft und zahlreiche Landwirte, die Hopfen und Gerste
anbauen, haben sich als Zulieferbetriebe etabliert", hält dazu
Landesrat Ernest Gabmann fest. Zudem unterstütze die Brauerei
Niederösterreich in seinem Bemühen, als "Land der Genießer" auch über
die Grenzen Österreichs hinaus bekannt zu machen.

Nähere Informationen: www.bierwerkstatt.at.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Bier und Schokolade sind immer eine  sehr spannende  Kombination.
Gastronomie
06.04.2021

Hopfenbitter und feinherb: Ob als „Food Pairing“-Event für Gäste oder raffiniertes Dessert – das gilt es zu beachten

Die Staatsmeisterschaft der Bier-Sommeliers findet am 10. April statt.
Bier
06.04.2021

In den ÖGZ-Bier Ausgaben konzentrieren sich die Redaktionsthemen auf alles rund um Bier & Foodpairing. In den kommenden drei Ausgaben zeigen wir außerdem neue Produkte und News aus der ...

Bier
06.04.2021

Ob beim Business-Lunch, als Durstlöscher zwischendurch oder mittlerweile sogar als ­ernst zu nehmender Foodpairing-Partner: Alkoholfreie Biere sind von Getränkekarten ebenso wenig wegzudenken wie ...

Bier
06.04.2021

Die 5. Österreichische Staatsmeisterschaft der Sommeliers für Bier musste auf einen noch unbestimmten späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Hofübergabe im TVB Serfaus-Fiss-Ladis: Lukas Heymich (l.) tritt die Nachfolge von Franz Tschiderer als Obmann an.
Tourismus
02.04.2021

Lukas Heymich folgt auf Franz Tschiderer als Obmann des Tourismusverbandes.

Werbung