Direkt zum Inhalt

Zwettler und Weitraer Bier auf Erfolgskurs

09.12.2004

Das Weitraer Bier befindet sich zwei Jahre nach der Übernahme durch die Privatbrauerei Zwettl weiter auf Erfolgskurs. Die Zahl der produzierten Hektoliter erhöhte sich am Standort Weitra von 6.000 Hektoliter im Jahr 2003 auf 8.000 Hektoliter im laufenden Geschäftsjahr.

"Dieser Zuwachs von fast 35 Prozent zeigt deutlich,
dass die Marke Weitraer Bier auch außerhalb Niederösterreichs gut
positioniert ist. Am Standort Zwettl peilt man heuer einen Ausstoß
von rund 190.000 Hektolitern an", erklärte kürzlich Geschäftsführer
Karl Schwarz von der Privatbrauerei Zwettl. Für das kommende
Geschäftsjahr rechnet das Management mit weiteren Umsatzsteigerungen.

"Die Privatbrauerei Zwettl ist ein Traditionsunternehmen mit
Zukunft und ein wichtiger Arbeitgeber für das Waldviertel. Die
regionale Wirtschaft und zahlreiche Landwirte, die Hopfen und Gerste
anbauen, haben sich als Zulieferbetriebe etabliert", hält dazu
Landesrat Ernest Gabmann fest. Zudem unterstütze die Brauerei
Niederösterreich in seinem Bemühen, als "Land der Genießer" auch über
die Grenzen Österreichs hinaus bekannt zu machen.

Nähere Informationen: www.bierwerkstatt.at.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gewinner Julian Kunz (Mitte) mit Hannes Wieser, GF Froneri Austria (rechts) und Gastronom Ossi Schellmann.
Gastronomie
13.08.2020

Der Nachwuchskoch von „Mein Schiff“ überzeugte die Jury mit seiner Kreation „Kuba Loco“.

Lukas Tauber geht mit seiner Marke nun auch nach Oberösterreich. Franchisenehmer in der PlusCity ist Dario Pejic.
Gastronomie
13.08.2020

Am 20. August eröffnet auf 700m² in der Linzer PlusCity die bisher größte "Filiale" der Burgerkette.

Gastronomie
30.07.2020

Die ÖGZ hat in einigen aktuellen Büchern geschmökert. Drei Lese-Tipps.

 

Die Nachtlokale wären bereit für den Restart. 25 Prozent halten derzeit noch bewusst geschlossen.
Gastronomie
30.07.2020

Eigentlich war der Plan von Clubs, Discos und Bars: Öffnung im August. Derzeit ist davon keine Rede. Jedes sechste Unternehmen ist quasi schon insolvent.

Zarte Blüten, grüne Kräuter und grobes Salz sorgen für den letzten Twist: Klick!
Gastronomie
30.07.2020

Man muss kein professioneller Fotograf sein oder das teuerste Equipment haben, um Speisen in Szene zu setzen. Ob für die Speisekarte, die Homepage oder Social Media: Sieben Tricks für bessere Food ...

Werbung