Direkt zum Inhalt
Spar-Geschäftsführer Dr. Christof Rissbacher, Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann, Leiterin Werbung&Information Barbara Moser und der Leiter des Tann-Frischfleisch-Betriebes Martin Niederkofler (von links).

Spar setzt auf Tiroler Verpackungstechnologie

12.08.2019

Über sieben Mio. Euro investieren die Tann-Fleischverarbeitungsbetriebe der Spar Österreich in den nächsten Jahren in die Modernisierung der Verpackungsanlagen. Dabei setzen sie auf modernste Technologie des Weltmarktführer Multivac mit Produktionsstandort in Lechaschau im Außerfern.

„Bei der Produktion unserer Fleisch- und Wurstwaren achten wir auf höchste Qualität. Das Fleisch für unsere Produkte stammt zu 100 Prozent aus Österreich und auch bei den Verpackungsmaschinen setzen wir ausschließlich auf heimische Qualität. Daher investieren wir bei den Um- und Neubauprojekten unserer Produktionsbetriebe in Wörgl, St. Pölten sowie Monselice in Italien in Maschinen von Multivac aus Tirol“, weiß Spar-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch. Aktuell sind an allen acht Tann-Betrieben in Österreich, Italien und Ungarn Maschinen aus Lechaschau im Einsatz und werden schrittweise auf die neueste Generation umgestellt.

Davon konnte sich kürzlich auch die Tiroler Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann überzeugen: „Der Bezirk Reutte steht für viele innovative Betriebe, die in die ganze Welt exportieren. Und so freut es mich sehr, dass auch hinter der Marke Tann ein Qualitätsprodukt aus meiner Heimat steckt.“ Tann-Betriebsleiter Martin Niederkofler ergänzt: „Unsere neue Verpackungsstraße in Wörgl gehört zu den modernsten Anlagen der Tann international.“ Bis 2020 plant Tann Investitionen von insgesamt über sieben Mio. Euro in Verpackungstechnologie.

Der Multivac-Konzern ist Weltmarktführer im Bereich Fleisch- und Wurstverpackungen. 1974 wurde der Produktionsstandort in Lechaschau gegründet und sukzessive ausgebaut. Mit über 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist Multivac nach Plansee und dem Krankenhaus der drittgrößte Arbeitgeber im Außerfern. Auch die Verpackungsmaschinen im neuen Tann-Frischfleisch-Produktionsbetrieb in Wörgl stammen aus dem Werk in Lechaschau.

Vor knapp einem Jahr hat Tann am Standort Wörgl den modernsten Frischfleisch-Produktionsbetrieb Mitteleuropas eröffnet. Rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verarbeiten dort jährlich bis zu 9.000 Tonnen heimisches Fleisch zu feinsten Fleisch- und Wurstspezialitäten, großteils für die Spar-Supermärkte in Tirol, aber auch für Spar in ganz Österreich.

 

 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Original erschienen am 12.08.2019: Handelszeitung.
Werbung

Weiterführende Themen

TANN-Betriebsleiter Helmut Gattringer, Landwirt und Obmann der Erzeugergemeinschaft Gut Streitdorf Franz Rauscher, Bürgermeister Matthias Stadler, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, SPAR-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch und SPAR-Geschäftsführer Alois Huber legten den Grundstein für den Umbau des TANN-Fleischwerkes in St. Pölten.
Thema
02.05.2019

Am 2. Mai 2019 wurde der Grundstein für eine umfassende Modernisierung und Erweiterung des TANN-Werkes St. Pölten gelegt. Jetzt investiert Spar in den Ausbau des unternehmenseigenen ...

Das Barrierpack aus zwei PE-Folien ist leicht recyclebar und lässt sich schnell befüllen.
Thema
29.04.2019

Nachhaltigkeit ist ein kompliziertes Thema, und bei Verpackungen kann sie sich auf mehrere Weise und mehreren Ebenen manifestieren. Die meisten Verbraucher wollen ‚das Richtige tun‘. Doch Feedback ...

Spar-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch (re.) und Spar-Geschäftsführer  Dr. Christof Rissbacher (li.) freuen sich mit LH-Stv. Josef Geisler über die  Neueröffnung des Tann-Frischfleisch-Produktionsbetriebes in Wörgl.
Thema
26.06.2018

Nach einer Investition von 38,5 Millionen Euro und 13 Monaten Bauzeit wurde der neue Tann Fleisch- und Wurstwarenbetrieb in Wörgl eröffnet.

TANN-Betriebsleiter St. Pölten Helmut Gattringer, SPAR-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch, LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf, SPAR-Geschäftsführer Mag. Alois Huber, Ing. Werner Habermann vom Gut Streitdorf und AMA-Geschäftsführer Dr. Michael Blass (v.l.).
Thema
09.04.2018

Die Handelskette Spar weitet ihr Markenprogramm "TANN schaut drauf" - das den Fokus verstärkt auf Regionalität und Tierwohl legt - nun auf heimische Rinderbauern aus.

Thema
01.12.2017

Mit Wirkung zum 1. Dezember 2017 übernimmt die Multivac Sepp Haggenmüller SE & Co. KG die Slicing-Aktivitäten von VC999.

Werbung