ÖHV-Akademien: Brigitta Brunner übernimmt Leitung

22.08.2012

Wien. Die ÖHV-Akademien gehen unter neuer Führung in den Herbst. Margot Maaß stellt sich nach 12 Jahren leitender Tätigkeit in der ÖHV ab Mitte November neuen beruflichen Herausforderungen. Ihre Position als Leiterin der ÖHV-Akademien übernimmt Brigitta Brunner.
Brigitta Brunner folgt Margot Maaß als Leiterin der ÖHV-Akademien nach
Brigitta Brunner folgt Margot Maaß als Leiterin der ÖHV-Akademien nach

Margot Maaß trat 2000 in die ÖHV ein, acht Jahre lang gestaltete sie die Lobbying- und Pressearbeit der Interessenvertretung maßgeblich mit. In den vergangenen vier Jahren zeichnete sie für die ÖHV-Akademien – die Kaderschmiede der österreichischen Hotellerie – verantwortlich. „Dass unser Weiterbildungsangebot punktgenau die Bedürfnisse der Hotellerie treffen und die Teilnehmer in ihrer beruflichen Praxis optimal unterstützen, beweist die 100%ige Weiterempfehlungsrate der Absolventen der Abteilungsleiter-Akademie. Auch dass der nächste Zyklus der Unternehmer-Akademie seit Monaten ausgebucht ist, bestätigt die hohe Qualität dieser zweijährigen Managementausbildung und ist das Ergebnis der ausgezeichneten Arbeit von Margot Maaß.

Sie hat die Akademien in den vier Jahren mit Professionalität, Engagement und viel Herzblut erfolgreich weiterentwickelt“, so Thomas Reisenzahn, Geschäftsführer der ÖHV Touristik Service GmbH, der sich für ihre langjährige Unterstützung bedankt. Mit Brigitta Brunner, bisher für das  ÖHV-Zukunfts- und Themenmanagement bzw. die Arbeit in den Landesgruppen verantwortlich, übernimmt eine absolute Branchenkennerin die Leitung der Akademien. Brunner, selbst UNA-Absolventin, ist seit 2007 für die ÖHV tätig und hat mit den ÖHV-Akademien viel vor: „In der Hotellerie bleibt derzeit kein Stein auf dem anderen. Umso wichtiger ist für unternehmerischen Erfolg eine solide Basis. Die liefern wir in unseren Akademien“, so Brunner.