Direkt zum Inhalt
Hotellerie

Es hat wieder Spaß gemacht! Nicht nur uns selbst als Mitgastgeber, sondern auch unseren Gästen und natürlich den Preisträgern. Die Freude - und oft auch die Überraschung - der Ausgezeichneten war groß und ehrlich. Die Zweit- und Drittplatzierten in den Kategorien zum "Hotel der Zukunft" nahmen es trotzdem gelassen (auch wenn sie oft die bekannteren Betriebe waren) und Laudatorin und Vorjahressiegerin Sonja Wimmer vom Harmonie Vienna nutzte die Gunst der Stunde, um ein Plädoyer für mehr Nachhaltigkeit vor allem im Umgang mit den eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu halten.

 


Werbung

Weitere Artikel

Hotellerie
06.07.2018

Was haben Wien und Hannover gemeinsam? Die Durchschnittspreise für Hotelzimmer. Weit höher liegen die Preise in München, so der aktuelle Hotelpreisradar.

Wer kein Personal hat, muss im schlimmsten Fall zusperren. Einfache und schnelle Lösungen aber gibt es nicht.
Hotellerie
06.07.2018

Der Tourismusbarometer 2018 offenbart ein Dilemma: Die Branche ist optimistisch, die Investitionsbereitschaft steigt. Gleichzeitig wirkt sich der Arbeitskräftemangel weiter als Wachstumsbremse aus ...

Keine Entspannung: Wellnessbehandlungen im Hotel können unter die Pauschalreiserichtlinie fallen
Hotellerie
02.07.2018

Das Pauschalreisegesetz (PRG) ist in Kraft getreten, eine nationale Verordnung befindet sich noch in Begutachtung und wird wohl im September kommen. Handlungsbedarf für das Beherbergungsgewerbe ...

Künstler sind auch nur Gäste. Oder doch nicht?
Hotellerie
02.07.2018

Die Veränderungen in der Musikwirtschaft in den letzten zehn Jahren bergen auch neue Chancen: Mehr denn je findet ein Austausch zwischen Plattenfirmen, Künstlern und Hotels statt. 

Das eingeschworene Team vom Josefshof
Hotellerie
02.07.2018

Das Wiener Traditionshotel Mercure Josefshof Wien am Rathaus trennt sich von der Accor-Gruppe und wird seine individuelle Note als Privathotel in der City künftig stärker betonen.

Werbung