40 Meter Apfelstrudel aus der Steiermark in Bonn

Steiermark
16.05.2007

Bei der Eröffnung dieser Kooperation von der Kaufhof-Kette mit der AMA (Agrarmarkt Österreich) und der WK Österreich gestern Abend ging es gleich hoch her: rund 350 geladene Gäste ließen sich von August Schmölzer und Steiermark Tourismus gern zum Apfelstrudel-Genuss verführen, nachdem sie sich zuvor das steirischen Backhendl von Johann Lafers Kochstation munden ließen und dabei musikalisch vom Dreimäderlhaus unterhalten wurden.
Der Apfelstrudelanschnitt mit August Schmölzer in Bonn
Der Apfelstrudelanschnitt mit August Schmölzer in Bonn

Der 40 Meter lange Apfelstrudel von den Pucher Apfelwirtinnen, der in einer Nachtfahrt mit einem temperaturgekühlten Bus extra angeliefert wurde, bildete auch die ideale Überleitung zum Wien-Beitrag dieser Kulinariums-Kooperation, dem Wiener Kaffeehaus.
Den Eröffnungsabschluss bildete zur späten Stunde der Einzug der "Abakus-Mönche" mit ihrem Abakus-Schnaps aus Puch.
Der Kaufhof in Bonn wird täglich von 20.000 Kunden aufgesucht, die Kulinariums-Abteilung gilt dabei als "KaDeWe von Bonn" und genießt den besten Ruf.

Noch bis 26. Mai 2007 lädt die Kaufhof-Kette, eine der traditionsreichsten und größten Kaufhausketten Deutschlands, mit einer exklusive Auswahl österreichischer Produkte unter dem Titel "Lebenslust Österreich" in den Feinkostabteilungen der Kaufhof-Warenhäuser ein, um auf den Geschmack primär der Steiermark und Wiens zu kommen. An die 300 Produkte - vom Wein über den Käse bis zum Vulkano-Schinken - werden dabei angeboten.
Ein 8seitiger Folder mit einer Auflage von 3,5 Mio. präsentiert dabei zur Bewerbung der Aktion die Produktherkunftsländer von ihrer geschmackvollsten Seite. 12.000 persönliche Einladungen werden von Kaufhof an Kunden verschickt, die Schaufenster dekoriert, in allen 27 Kaufhof-Häusern (Aachen, Berlin, Frankfurt, Fulda, Hamburg, Köln,....) liegen dazu noch das neue Magazin "Kulinarium Steiermark" und die Kulinariums-Karte auf.