Fast Lane am Skilift für Geimpfte?

19.08.2021

Tirols Gesundheitslandesrätin Annette Leja prescht mit einer Idee vor: Als Impfanreiz kann sie sich vorstellen, dass Geimpfte am Skilift schneller auf den Berg kommen.
Soll zur Covid-Impfung animieren: Fast Lane am Skilift für Geimpfte.
Soll zur Covid-Impfung animieren: Fast Lane am Skilift für Geimpfte.

Die Frage nach einer Steigerung der Impfmoral und den damit einhergehenden, möglichen Einschränkungen für Nicht-Geimpfte beschäftigt die Innenpolitik seit einigen Tagen. Während etwa Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker mit seinem Vorschlag aufhorchen lässt, bestimmte Bereiche künftig nur noch für Geimpfte zugänglich zu machen (1 G statt 3 G), zeigt sich etwa Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein noch zurückhaltend. Sollen also Geimpfte - besonders im Hinblick auf den nahenden Herbst und steigenden Infektionszahlen - mehr Freiheiten im Alltag genießen können als Nicht-Geimpfte? Lässt sich damit die Impfbereitschaft erhöhen?

Impf-Zuckerl

Mit einem anderen Vorschlag prescht nun Tirols Gesundheitslandesrätin Annette Leja vor. In einem Interview mit der Tiroler Tageszeitung kann sie nämlich Haltung von Gesundheitsmoinister Mückstein nicht nachvollziehen: „Soweit es die epidemiologische Lage zulässt, würde ich den Geimpften jedenfalls Vorteile einräumen. Ich glaube, das müssen wir auch, weil ansonsten die Motivation fürs Impfen schwindet.“ Für die Gesundheitslandesrätin leisten Geimpfte einen "Solidarbeitrag für die Gesellschaft". Leja hat vor allem die Nachtgastronomie und Veranstaltungen im Auge. Vorstellbar sei für die Politikerin laut Tiroler Tageszeitung aber auch beispielsweise eine „Fast Lane“ für geimpfte Skifahrer am Skilift – ganz nach dem Motto: Grüner Pass und schneller ab auf den Lift.

Jedenfalls ist die Gesundheitslandesrätin auf Linie ihrer Tiroler Volkspartei und damit gegen eine Impfpflicht. Initiativen wie jene des Skilehrerverbandes (Teilnahme nur für Geimpfte) begrüßt die Tiroler Pilotikerin hingegen.