So starten die Hahnenkammrennen in Kitzbühel …

22.01.2010

Mit dem GÖSSER-Jubiläumsbieranstich läuteten Abfahrts-Ass Michael Walchhofer, Ski-Profi Mario Scheiber, ORF-Co-Kommentator Hans Knauss sowie GÖSSER Generaldi-rektor Markus Liebl und Absatzchef Alexander Gerschbacher am Vormittag das Jahr der Jubiläen ein: 150 Jahre GÖSSER, 70 Jahre Hahnenkammrennen in Kitzbühel und 1.000 Jahre Stift Göss.
v.l.n.r.: Mario Scheiber, Generaldirektor Markus Liebl, Michael Walchhofer, Absatzchef Alexander Gerschbacher, ORF-Co-Kommentator Hans Knauss
v.l.n.r.: Mario Scheiber, Generaldirektor Markus Liebl, Michael Walchhofer, Absatzchef Alexander Gerschbacher, ORF-Co-Kommentator Hans Knauss

Erstklassige Leistungen, atemberaubende Rennen, purer Nervenkitzel und hochkarätige Unterhaltung auch abseits der Rennpisten sind garantiert beim größten Spit-zensport- und Society Event des Jahres: den 70. Hahnenkammrennen in Kitzbühel. Und einer hat den Sieg bereits jetzt in der Tasche: GÖSSER – Österreichs bestes Bier. „Wir sind überzeugt, dass uns unser rot-weiß-rotes Powerteam auch bei den diesjährigen Hahnenkammrennen wieder mit Spitzen-leistungen zum Jubeln bringen wird“ zeigt sich GÖSSER-Chef Markus Liebl optimistisch. „Und GÖSSER wird als verlässlicher Top-Sponsor (13 Jahre Kitzbüheler Skiclub und 19 Jahre ÖSV-Partnerschaft) mit einem eindrucksvollen Markenauftritt seinen Teil dazu beitragen!“ so Liebl weiter.

Echte Vollprofis beim Anstich
Nicht anders zu erwarten zeigten sich Michael Walchhofer, Mario Scheiber und Hans Knauss als echte Vollprofis beim Anstich. „Schmeckt ausgezeichnet, eine echte Spezialität dieses dunkle Zwicklbier“ so Walchhofer über das GÖSSER-Jubiläumsbier. Echte Bierkenner werden den herrlich braufrischen Biergeschmack des dunklen Zwicklbieres lieben: Nicht filtriert und daher mit seiner ur-sprünglichen, natürlichen Trübung versehen, bleiben sämtliche wertvolle Inhaltsstoffe erhalten. Ein-zigartig an dieser Spezialität ist auch das verwendete Roggenmalz, welches in überlieferten Rezepten des Stiftes Göss wiederentdeckt wurde. Das Resultat: ein Genusserlebnis für alle Sinne bei einer Stammwürze von 13,2° und einem Alkoholgehalt von 5,7 Prozent bietet das GÖSSER Jubiläumsbier ein kulinarisches Geschmackserlebnis. Erhältlich ist die außergewöhnliche Bierspezialität ausschließ-lich vom Fass im Jubiläumsjahr 2010, allerdings nur solange der Vorrat reicht. Gleich probieren lohnt sich!

GÖSSER ist Triebfeder am heimischen Biermarkt
Mit einer spontanen Bekanntheit von 71 Prozent, einem nationalen Marktanteil von 11,6 Prozent und einem Wachstum von 9,3 Prozent (Wert) ist GÖSSER nach wie vor DIE Triebfeder des heimischen Biermarktes. Aber auch die „Jungen“ in der GÖSSER-Familie haben herzeigbare Erfolge: der GÖSSER NaturRadler ist mit über 41 Prozent Marktanteil absoluter Marktführer im Segment und das GÖSSER Zwickl liegt mit 17 Prozent ebenfalls im Spitzenfeld bei den Keller- und Zwicklbieren.