Direkt zum Inhalt

2 Brettl’n, Schnee und viele guate Alternativen

14.01.2005

4-Sterne Hotel mit Urlaub am Bauernhof? Eine einmalige Kombination für einen erlebnisreichen Familien-Urlaub auf der Piste aber abseits vom Trubel am Millstätter See. Das Angebot auf dem Familiengut-Hotel Burgstaller in Döbriach kann sich sehen lassen.

„Komm’, fühl’ dich zu Hause, genieß’ eine aktive Zeit und erhol’ dich auf unserem Gut besonders gut.“ - Ein Leitsatz, der auf dem Familiengut-Hotel Burgstaller gelebt wird. In einer 30.000 m² Parkanlage am traumhaften Millstätter See zwischen dem Nationalpark Hohe Tauern und den Nockbergen kann man neue Sportarten ausprobieren und von den zahlreichen Freizeitangeboten im Hotel oder bei Partnern profitieren.

Von Döbriach auf 580 m entdeckt man jeden Tag ein neues Skigebiet (7 innerhalb von 40 Minuten). Der Weltcup-Skiort Bad Kleinkirchheim mit 35 Liften und 2 Thermalbädern liegt nur 10 km entfernt. Loipenfüchse tummeln sich auf der Römerloipe oder auch auf der Höhenloipe auf 1.870 m Seehöhe. Trend-Jäger sind im Familiengut-Hotel Burgstaller diesen Winter genau richtig. Trainerin Rosi bietet Nordic-Winter-Walking in einer traumhaft verschneiten Landschaft an. Die speziell gebotenen Fitness-Programme steigern die Ausdauer und zeigen Aufwärm-, Trainings- und Stretching-Techniken für Zuhause. Dazu trumpft das 4-Sterne Hotel mit einer sportlichen Pauschale auf: „Gut zu Fuß mit MBT“ – die Masai BarfussTechnologie ist der Top-Trend der Saison. Mit MBT-Schuhen ist das Gehen 3-5 x aktivierender für die Muskeln als mit herkömmlichen Schuhen. Ohne Brettl’n im Winter etwas für die Gesundheit tun und nebenbei noch zauberhafte Winterlandschaften erleben. Das kann man beim Gehen, Walken und Joggen probeweise zu einem einmaligen Angebot inklusive Einführung in die Welt der MBT-Technologie, Schuhen, Stöcken und Programm mit Trainern für 4 Tage bereits um € 195 und für 8 Tage um € 395 tun. Wer das Paket mit einer 2. Person in Anspruch nehmen will, erhält 35 % Ermäßigung. Kinder bekommen gratis die Smiley-Inklusiv-Pension mit abwechslungsreichem Programm und Betreuung dazu.

Für das leibliche Wohl ist in diesem besonderen Winterurlaub mit reichhaltigem Buffetfrühstück, Nachmittagsjause, Vorspeisen- und Salatbuffet sowie ausgiebigem 4-Gänge Abend-Wahlmenü gesorgt. Die Produkte kommen vielfach aus der eigenen Landwirtschaft oder dem eigenen Jagdrevier. Die Kuchenbuffets am Kamin garantieren zuckersüße Entspannung. Verschiedene Tees und die Saftbar stehen den ganzen Tag über zur freien Entnahme bereit. Auf das kulininarische Verwöhn-Erlebnis wird im Familiengut-Hotel Burgstaller mit besten Zutaten, liebevoller Zubereitung und Präsentation fürs Auge besonderer Wert gelegt. Das bestätigen auch die Gäste und bemerken, dass ein erlebnisreicher Urlaubstag mit Gaumenfreuden zum Abschluss richtig Kraft für den nächsten Sporttag gibt.

Neben trendigen Sportarten werden hier jede Menge Freizeit-Programme angeboten, so z.B. Winterreiten auf Burgstaller’s Ponys, Pferdekutschen-Fahren, Eislaufen, Rodeln, Eisstock-Schießen auf der hauseigenen Eisstock-Bahn und natürlich Relaxen bei Massagen und Beauty-Behandlungen im Wellness-Bereich mit Solarium, Sauna und Dampfbad. Bei der Happy-Hour- und Glühwein-Party sowie Fackelwanderung gibt es Spaß am Abend.
Das Winterschlaraffenland für die Minis kann sich erst recht sehen lassen. Der Nachwuchs tollt auf dem riesigen Areal, vergnügt sich im Kinder-Club „Adi & Adele“, findet auf dem Bauernhof jede Menge Tiere zum Umsorgen und lernt spielerisch Skifahren auf der beschneiten Knirpsenpiste.

Gäste fliegen auf die vielfältigsten Aktivitäten auf das Familiengut-Hotel Burgstaller und mit HLX aus verschiedenen Destinationen Deutschlands nach Klagenfurt. Flugs geht es mit organisiertem Transfer ins Familiengut-Hotel Burgstaller nach Döbriach, wo die Urlaubsfreuden mit 2 Brettl’n oder vielen guaten „Alternativen“ warten.

Informationen: Familiengut-Hotel Burgstaller
Seestraße 6, 9873 Döbriach am Millstätter See, Kärnten
Tel.: ++43 / 4246 / 7126, Fax: ++43 / 4246 / 7126-50
eMail: info@familiengut.at, www.familiengut.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
29.10.2020

Rund um uns herum muss die Gastronomie entweder völlig schließen oder hat mit einem Ausgehverbot zu kämpfen. Es ist abzusehen, dass das bei uns auch kommt. Die Frage ist nur noch wann

Sollen die Herkunft von Lebensmitteln auch in der Gastronomie gekennzeichnet sein?
Gastronomie
29.10.2020

Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Gastronomie
29.10.2020

ÖGZ-Umfrage: Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Hotellerie
28.10.2020

Rette sich wer kann: In Deutschland wird gerade der Lockdown beschlossen, in Österreich droht demnächst Ähnliches.

vlnr: Christoph Schmuck (Eigentümer Forsthofgut), die Rising Stars (Lehrlinge) Philip Nadhera (17 Jahre) und Omid Hassani (Lehrling 20 Jahre), Georg Pastuszyn (Eigentümer und GF Das Capri), Hans Peter Oberhuber (HR Leiter Forsthofgut)
Hotellerie
27.10.2020

Das Wiener Hotel Das Capri schickt drei Lehrlinge ins Forsthofgut nach Leogang, um dort trotz vorübergehender Schließung ihre Lehre fortsetzen zu können

Werbung