Direkt zum Inhalt
Starrest: Außergewöhnlicher Speisesaal mit alten Gondeln und Sesselliften

Kindermenü inklusive Entdeckungsreise

24.10.2013

Serfaus-Fiss-Ladis. Mit den beiden neugestalteten Kinderrestaurants "Starrest" und "Murmlirest" haben die Komperdellbahnen und die Skischule Serfaus neue Maßstäbe in der Kinder-Gastronomie gesetzt. Neben dem Essen gibt es auch phantasievolle Geschichten und coole Entdeckungsreisen.

Auf Grundlage einer klaren Positionierung als Familien-Destination entstand in den letzten Jahren in Serfaus-Fiss-Ladis ein einzigartiges touristisches Winter- und Sommerangebot. Mit der Neugestaltung der Kindergastronomie sind die Komperdellbahnen und die Skischule Serfaus nun wieder Innovationsführer. Im Starrest und Murmlirest werden erstmals Kinder nach ihrem Alter unterteilt, da Kinder der unterschiedlichen Altersklassen auch andere Bedürfnisse haben. Der Trennung in zwei altersgerechte Gastronomiebereiche liegt die Erkenntnis zugrunde, dass Kinder über sechs Jahren sich gerne von jüngeren Kindern abgrenzen. Während im Alter von sechs Jahren Maskottchen noch cool sind, erscheinen diese im steigenden Alter als kindisch.

Speiseabfolge selber bestimmen
Während im „Murmilrest“ die Kleinsten unter sechs Jahren ihr Mittagessen im Rahmen einer kindlich phantasievollen Geschichte konsumieren, bietet das Starrest für Kinder ab sechs Jahren eine coole Entdeckungsreise durch sieben Themenräume, gepaart mit spannender und informativer Unterhaltung. Die Kinder erhalten die altersadäquaten Speisen gemeinsam auf einem kleinen Tablett serviert- in Kindergröße versteht sich. Dadurch können die Kinder die Abfolge des Essens nach ihren Vorlieben gestalten und mit bunten Marinaden und Saucen selbst abschmecken. So wurde beispielsweise der Speisebereich im "Starrest" mit alten Gondeln und Sesselliften gestaltet. Kinder bis sechs Jahren verbringen ihre Pause im Restaurant "Murmli". Großer Star im Murmli-Reich ist, wie der Name schon sagt, das beliebte Kindermaskottchen Murmli. Für das Essen gibt es vier Bereiche, den Schneepalast, die Vorratskammer, die Wohnhöhle und den Kristallpalast.  

Kinder entscheiden mit
"Im Urlaub rückt das Wohl des Kindes nochmal verstärkt in den Mittelpunkt der familiären Wahrnehmung und Entscheidungsfindung. Kinder stellen eine unterschätzte Familienentscheidungsmacht dar. Gerade im touristischen Bereich wird das gebucht, was den Sprösslingen gefällt", so Peter Grander, Gastroexperte der con.os tourismus.consulting gmbh. Um Kinder als Gäste bzw. die Eltern glücklich zu machen, brauche es vor allem drei Dinge, die bei der Gastronomie-Konzeption berücksichtigt werden müssen: Unterhaltung, tolles Essen und Überraschungseffekte. Die Kinder verdienen heute als Gäste von Morgen die volle Aufmerksamkeit, und das entlang der gesamten touristischen Dienstleistungskette", bestätigt Grander.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Cafe
22.06.2012

Mal-Leporello „Im Café" vertreibt Kindern die Langeweile im Kaffeehaus. Das bedeutet, entspannt einen Cappuccino oder Latte Macchiato trinken: Die Kinder sind so lange beschäftigt!

Hotellerie
15.04.2010

HRS-Umfrage. Kinder sind im Wellnessbereich nicht willkommen, aber am Hotelpool gern gesehen. Das hat eine aktuelle Umfrage von Europas führendem Online-Hotelreservierungsportal HRS ergeben, die ...

Tourismus
18.12.2009

Generell ist die Anfragesituation für einen Winterurlaub in Oberösterreich derzeit sehr gut. Die Buchungslage in den oberösterreichischen Winterdestinationen speziell auch zu den Weihnachtsferien ...

Tourismus
19.08.2009

Mit seinem vielseitigen landschaftlichen und kulturellen Angebot punktet Österreich als attraktives Familienurlaubsland für jeden Geschmack. Österreichische Touristiker verkaufen jedoch viel zu ...

Buchtipps
24.10.2008

Alexander Herrmann ist nicht nur Sterne- und Fernsehkoch, sondern auch Vater zweier Kinder. Deshalb ist es ihm ein Anliegen, Kindern schon früh den Spaß am Essen und Kochen zu vermitteln. Bei ...

Werbung