Direkt zum Inhalt

„Koch der Köche“: Erstmals eine Frau

13.08.2018

Die Konditorweltmeisterin Eveline Wild ist "Köchin der Köche“. Damit ist sie die erste Frau, die in der 25jährigen Geschichte diesen Titel einheimst.  

KM Alexander Forbes Jr., Vizepräsident VKÖ -Eveline Wild, Köchin der Köche 2018 , KM. Mike P. Pansi Präsident VKÖ
Zur Person

Eveline Wild wurde 1980 in Innsbruck geboren und absolvierte ihre Ausbildung in der Konditorei Valier. 2003 erfolgte ihre Meister- und Ausbildnerprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg. Sie war in großen Häusern u.a. als Chef Patissier im Hotel Central (Sölden) und Restaurant Steirereck (Wien) und seit 2010 beim "Wilden Eder“ tätig. Wild und der Gastronom Stefan Eder aus St. Kathrein am Offenegg in der Steiermark sind seit 2009 erfolgreiche Lebens- und Geschäftspartner und Eltern eines Sohnes.

Die 37jährige Pâtissière Eveline Wild wurde am Laurentiustag (10.8.), dem Feiertag der Köchinnen und Köche in Salzburg bei einer großen Feier als „Köchin der Köche“ ausgezeichnet.  Es ist die höchste Auszeichnung des VKÖ für verdienstvolle Köche. Die aktuelle "Köchin der Köche" ist Fernsehzusehern aus der ORF-Sendung "Frisch gekocht“ seit 2012 ein Begriff. Für den Kochverband gilt Eveline Wild seit einigen Jahren als Talent und eine Größe der heimischen Gastronomie.

Auszeichnung für Frauenpower

Mit der erstmaligen Vergabe des Titels an eine Kollegin und Pâtissière setzt der Kochverband Österreich ein starkes Zeichen. Das 25-Jahr-Jubiläum der Auszeichnung wurde mit der für viele längst überfälligen Wahl einer Frau würdig begangen: "Was Wild für die heimische Koch- und Konditorkultur geschaffen hat, ist großartig. Sie gibt Wissen und Leidenschaft weiter und teilt Ideen und ihr Können und das über die Grenzen des Konditorfaches hinaus. Sei es im Fernsehen oder als Ausbildner im eigenen Betrieb, sie ist eine Bereicherung auf jeder Ebene. Und dafür sagen wir vom VKÖ Danke und gratulieren zur Auszeichnung Köchin der Köche 2018!“ erklärt Mike P. Pansi.

Werbung
Werbung