Direkt zum Inhalt
Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel, Professor der Glücksforschung an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg mit ÖW-Geschäftsführerin Dr. Petra Stolba

Nachhaltig glückliche Gäste

20.09.2012

Wien. Dieses Jahr stand die Workshop-Serie der Österreich Werbung unter dem Motto "Wie Sie Ihre Gäste nachhaltig glücklich machen". Der Glücksforscher Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel, Key Note Speaker der heurigen Workshops, betonte in seiner Rede die wachsende Bedeutung des Glücks in der Gesellschaft, aber auch in Wirtschaft und Politik.

Das alljährliche Branchenmeeting der Österreich Werbung (ÖW) fand heuer von 17. bis 19. September in Tirol, Salzburg und Wien statt und ist mittlerweile zum Fixpunkt in den Kalendern der österreichischen Touristiker geworden. Dieses Jahr stand die Workshopserie, die heute in Wien zu Ende geht, unter dem Motto „Ankommen und aufleben. Wie Sie Ihre Gäste nachhaltig glücklich machen.“. Mehr als 200 Gäste folgten der Einladung der ÖW in die Österreichische Nationalbibliothek ÖNB) und bekamen neben spannenden Fachvorträgen auch einen Überblick über die Aktivitäten der Österreich Werbung.

Am Puls der Zeit
Mit dem Thema des heurigen ÖWork_Shops ist die ÖW am Puls der Zeit: Die Glücksforschung hat derzeit Hochkonjunktur, der kürzlich in Deutschland veröffentlichte Glücksatlas 2012 dominierte tagelang die Schlagzeilen. So skizzierte ÖW-Geschäftsführerin Dr. Petra Stolba zu Beginn der Veranstaltung die Bedeutung von Glück als Urlaubsmotiv: „Gäste suchen nach einzigartigen Urlaubserlebnissen, nach lange nachwirkenden Glücksmomenten, die sie in Österreich erleben können.“

Bei sich selbst ankommen
Und das auch, oder gerade in schwierigen Zeiten, so Stolba weiter: „Trotz der nun schon seit einiger Zeit andauernden Finanz-, Vertrauens- und Politikkrise lassen sich die Menschen ihren Urlaub nicht nehmen, wollen Neues kennen lernen, wollen mit anderen Lebenswelten, anderen Kulturkreisen, anderen Menschen in Kontakt treten, inspiriert werden – aber sie wollen auch Abstand zum Alltag finden, bei sich selbst ankommen und Kraft tanken. Und Österreich mit seinen Gastgebern ist der ideale Ort, um anzukommen und aufzuleben. Daher ist es nur naheliegend, dass wir unsere Sommerkampagne 2013 – übrigens schon ganz im Design der neuen Werbelinie – auch unter dieses Motto gestellt haben.“

Achtsamkeit als Schlüssel zum Glück

Der Glücksforscher Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel, Key Note Speaker der heurigen Workshops, betonte in seiner Rede die wachsende Bedeutung des Glücks in der Gesellschaft, aber auch in Wirtschaft und Politik. Neben grundlegenden Erkenntnissen aus der Glücksforschung bot er konkrete Anhaltspunkte für die Gestaltung nachhaltigen Urlaubsglücks. Hier sind zum einen die im Tourismus Beschäftigten gefragt. „Die Aufmerksamkeit und Freundlichkeit, die den Gästen entgegengebracht wird, muss authentisch sein“, so Ruckriegel. Aber auch der Gast selbst kann mithelfen: „Um Glücksmomente erfahren zu können, ist Achtsamkeit wichtig. Wir haben im Alltagsstress vergessen, die schönen Dinge des Lebens zu beachten und zu genießen. Es sollten gezielt Gelegenheiten geschaffen werden, um soziale Kontakte aufzufrischen und zu vertiefen sowie um neue zu schließen.“ Abschließend sieht Ruckriegel eine wichtige Unterstützung in Veranstaltungen im Urlaub, die auf Basis der Erkenntnisse interdisziplinärer Glücksforschung den Gästen Anhaltspunkte für ein bewusstes und glückliches Leben geben, damit das Glück später auch im Alltag einziehen kann. 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Kommentar
29.11.2017

Dank Veranstalterverband und AKM haben wir es jetzt wissenschaftlich und schriftlich. Sie haben eine Studie zur Auswirkung von Musik in Gaststätten in Auftrag gegeben.

Erholung an einem Bergsee im Stubaital. Exklusive Naturerlebnisse als touristisches Angebot. Im Winter strömen dann tausende Skitouristen ins Tal. Und machen Umsatz.
Tourismus
04.10.2017

In Mallorca wird protestiert. Auch in Österreich gibt es mancherorts Widerstand gegen den Massentourismus. Was tun? Eine Lösungssuche

Mehr als 400 Besucher wohnten den ersten Tourismustagen in Linz bei.
Tourismus
13.09.2017

Kernbotschaft der ersten österreichischen Tourismustage in Linz: Die Digitalisierung kommt. Nützen wir die Chancen und machen das Beste daraus. Richtig genutzt, können neue Geschäftsmodelle ...

Unangefochten die Nummer eins bei den Ankünften: Der deutsche Urlauber.
Tourismus
01.08.2017

Jeder dritte Urlauber in Österreich kommt aus der Bundesrepublik Deutschland. Grund genug, um den deutschen Touristen genauer unter die Lupe zu nehmen. Die ÖGZ hat dafür die aktuellen Daten aus „ ...

Petra Stolba und Michael Scheuch sitzen auf Werbematerialien der Österreich Werbung vom Österreichstand auf der letzten ITB.
Tourismus
14.06.2017

Wie digital ist die Marke Österreich, wie können Touristiker an digitaler Werbung teilhaben, und in welchen Märkten zieht eigentlich noch Sisi? Die ÖGZ traf Petra Stolba und Michael Scheuch, um ...

Werbung