Direkt zum Inhalt

Nikola Farkas vom Hotel Sacher Wien ist weltbester Rezeptionist

12.02.2020

Vergangenen Samstag kürte die AICR den 22-jährigen Rezeptionisten Nikola Farkas zum Besten seiner Zunft! Farkas ist der erste Österreicher, der mit der renommierten „David Campbell Trophy“ ausgezeichnet wurde und damit nun den Titel „International Receptionist of the Year“ trägt.

1964 gegründet, verleiht die AICR – die „Amicale Internationale des Sous Directeurs et Chefs de Réception des Grand Hôtels“ bzw. „The International Association for Deputy Managers and Front Office Managers of Luxury Hotels” – seit 1995 jährlich die „David Campbell Trophy“ und zeichnet mit diesem international angesehenen Preis die besten Rezeptionisten der Welt aus. Am vergangenen Samstag ging der Titel „International Receptionist of the Year“ erstmals an einen Österreicher: Der erst 22-jährige Nikola Farkas aus dem Hotel Sacher Wien konnte sich erfolgreich gegen 14 Kolleginnen und Kollegen aus der ganzen Welt durchsetzen! „Gut zuhören und immer authentisch bleiben – ich glaube das ist es, was einen guten Rezeptionisten ausmacht!“, meint der Wiener, der seit Mai 2018 im Hotel Sacher Wien tätig ist.

Fachwissen und Rollenspiel

Der AICR Kongress, der heuer vom 5. bis 9. Februar in Warschau stattfand, bildete den Rahmen für den internationalen Wettstreit der Spitzen-Rezeptionisten; im November 2019 hatte Farkas sich seinen Startplatz dafür durch den Sieg im österreichischen Vorentscheid gesichert. In Warschau brillierte Farkas gleich im ersten Teil des Bewerbs und stellte im schriftlichen Test sein Fachwissen zur Hotellerie unter Beweis. Die Kür folgte dann im Rollenspiel: Vor allem von Farkas‘ Ruhe und Freundlichkeit sowie seiner charmanten und zuvorkommenden Art zeigte sich die siebenköpfige Jury begeistert, mit der er alle ihm gestellten Aufgaben bravourös meisterte. Wie er sich auf den Wettbewerb vorbereitet hatte? „Das ist meine tägliche Arbeit, aus der Praxis weiß ich: Man kann sich nicht vorbereiten! Denn jeder Gast ist anders!“

Werbung

Weiterführende Themen

V. l.: Manuel Bitschnau, GF Montafon Tourismus GmbH, Elmar Müller, Prokurist der Kleinwalsertal Tourismus eGen., Urs Treuthardt, GF Bodensee Vorarlberg Tourismus, Kerstin Biedermann-Smith, GF Alpenregion Vorarlberg Tourismus, Andrew Nussbaumer, Stv. Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft, Michael Schwarzenbacher, Restaurant Mangold, und Harald Furtner, Spartengeschäftsführer Tourismus und Freizeitwirtschaft.
Tourismus
12.09.2019

In Vorarlberg hat die Wirtschaftskammer eine Strategie zur Verbesserung der Arbeitgebermarke im Tourismus entwickelt. Sie baut auf fünf Säulen auf.

Beata Zubaka und Jörg Langhof von Invent-Science.
Hotellerie
13.06.2019

Invent-Science hat ein innovatives Jobportal entwickelt – speziell für das Gastgewerbe. Hier werden wie bei der beliebten Partnerbörse Parship-Matching-Punkte verteilt: Wer passt zu wem? Die ...

Einst ein arroganter Sack. Jetzt will er die Welt zum Guten verändern: Bodo Janssen.
Hotellerie
09.05.2019

Bodo Janssen, Chef der deutschen Upstalsboom-Hotels, machte sich mit seiner radikalen Mitarbeiterfürsorge einen Namen und erntete Bewunderung und Verwunderung. Jetzt will der Philanthrop mehr: Er ...

Patricia Mathei Service, Gasthaus Stern, Feldkirch. Aus Vorarlberg.
Gastronomie
02.05.2019

Aktiv gegen Mitarbeitermangel: Die Sparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft im Ländle bastelt an einer Vermittlungsplattform und hat ein wirklich entzückendes Buch über Mitarbeiter im Tourismus ...

Gastronomie
28.01.2019

Beim neueröffneten Salon Sacher gingen die Eigentümer Alexandra Winkler und Georg Gürtler zurück in die goldenen Zwanziger und kombinierten das mit den 1950er-Jahren. Ungewöhnlich für das Hotel ...

Werbung