Direkt zum Inhalt

Rauchen: 700 Verstöße in Wien

03.12.2018

Nach fast 7.000 Kontrollen in 5.500 Nichtraucherbereichen von Gastronomiebetrieben gab es in Wien 700 Verstöße. Eine Studie aus NÖ zeigt hohe Feinstaubbelastung in Nichtraucherbereichen.  

In manchen Wiener Lokalen sind Gäste auch im Nichtraucherbereichen nicht vor dem blauen Dunst geschützt. Laut "Kronen Zeitung" hat das Marktamt (MA 59) heuer bereits mehr als 700 entsprechende Verstöße festgestellt. Insgesamt wurden mehr als 5.500 Gastronomiebetriebe unter die Lupe genommen und fast 7.000 Kontrollen durchgeführt. Insgesamt gab es  500 Anzeigen und 200 Organstrafen, wie im Büro der zuständigen Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) auf APA-Anfrage bestätigt wurde. Wien hat in der Causa auch den Verfassungsgerichtshof angerufen, um die Aufhebung des (ab 1. Mai 2018 vorgesehen gewesenen, Anm.) Rauchverbots in der Gastronomie zu kippen. Die öffentliche Verhandlung dazu findet am 5. 12. statt.

Ebenso alermierende Ergebnisse liefert eine Untersuchung der GKK in Niederösterreich (NÖGKK), die in Kooperation mit der IBO Innenraumanalytik OG durchgeführt wurde. In vielen Raucher-Nichtraucher-Mischlokalen herrsche demnach eine massive Feinstaubbelastung – auch in den Nichtraucherzonen.  In 95 Prozent der 20 untersuchten Lokale in Niederösterreich wurden erhöhte, zum Teil stark gesundheitsschädliche Mengen an Feinstaub festgestellt. 

Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
13.05.2020

Das so legendäre wie bei seinen Nachbarn umstrittene Strandcafé an der Alten Donau kehrt zurück: Ab dem 15. Mai serviert der seit 1921 bestehende Traditionsbetrieb wieder am Holzfloß seine ...

Angebote zum Re-Start gibt es u.a bei "zum Herkner"
Gastronomie
07.05.2020

Unter dem Motto „Gemeinsam aus der Krise“ startet in Wien von 25. Mai 2020 bis 31. Mai 2020 die „Re-opening Woche“.

Das wird heuer nur digital über Soial Media und Videochat gehen. Ob das dann auch Spaß macht?
Gastronomie
24.04.2020

Nach der Absage des größten Volksfestes der Welt in München, musste auch die Wiener Wiesn die Segel streichen. Als "Ersatz" bitet man jetzt digitales Feiern an. 

Erhebungszeitraum: 16.3.2020 -29.3.2020, n=379,
Gastronomie
09.04.2020

Eine repräsentative Umfrage unter Wiener Gastronomen zeigt: Mehr als 50 Prozent der Betriebe können die Corona-Krise maximal einen Monat aus eigener Kraft überstehen.

Werbung