Direkt zum Inhalt

Weitere Kochkurse bei AGM mit Molekularmeister Cristiano Rienzner

27.02.2008

Nach dem großen Erfolg des ersten Kochkurses im November in der AGM Zentrale, fand nun am 17. Januar der erste Fortgeschrittenen Workshop zum Mitkochen, im Restaurant das Magazin in Salzburg, statt.

Auf diesem erneut völlig ausgebuchten Kochkurs waren Teilnehmer aus ganz Österreich vertreten, die von den Techniken und Geheimnissen der Molekularküche sehr begeistert waren.

Während des vierstündigen Kochkurses, hatten die Beteiligten die Möglichkeit, das Erlernte selbst umzusetzen. Dabei stand das Kochteam rund um Christiano Rienzner aus Berlin für alle Fragen und Insidertipps Rede und Antwort. Diese Chance ließen sich die AGM Kunden nicht entgehen und zeigten großes Interesse an weiteren Kochkursen mit dem Molekularmeister.

Aus diesem Grund hat AGM beschlossen laufend weitere Kochkurse noch in diesem Jahr abzuhalten.

Für Informationen und konkrete Termine schreiben Sie bitte einfach an AGM Österreich, Kennwort: "Molekularküche", Lamprechtshausener Bundesstr. 6, 5101 Bergheim oder per e-mail an: regina.rosenstatter@adeg.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Der Patron und sein neuer Koch: Oliver Jauk (rechts) und Bernhard Stocker.
Gastronomie
02.07.2019

Wer ist entscheidend für den Erfolg eines Lokals? Was passiert, wenn ein hochdekorierter Koch von heute auf morgen geht? Die ÖGZ unterhielt sich darüber mit Oliver Jauk, dem Geschäftsführer des ...

Gastronomie
06.06.2019

Was spricht dafür? Und was dagegen?

v.l.o.: Christina Grassnigg, Didi Maier, Markus Bsteh, Stefan Steinhöfer.
Umfrage
06.06.2019

Wir haben uns umgehört: Christina Grassnigg, Didi Maier, Markus Bsteh, Stefan Steinhöfer

Gastronomie
31.05.2019

Wir baten Grillweltmeister Patrick Bayer, uns in der Grill Academy vom Weber Original Store Wien Süd Tipps für Profis rund um das Grillen von Fischen und Meeresfrüchten zu geben. Zum Einsatz kamen ...

Gastronomie
25.04.2019

Wer dachte, Frittieröl müsse bereits nach drei bis vier Tagen entsorgt werden, lag lange Zeit richtig, doch heute trifft das nicht mehr zu. Es gibt die Möglichkeit der Regeneration.

Werbung