Direkt zum Inhalt

Welterbe-Wirtshaus

25.02.2019

Der Steegwirt in Bad Goisern am Hallstätter See präsentiert sich nach halbjähriger Generalüberholung als Augenweide.

Projektsteckbrief

Steegwirt in Bad Goisern am Hallstätter See

Auftraggeber: Fam. Grampelhuber

Interior Design: id-Werkstatt

Gastraum mit ca. 175 Sitzplätzen in zwei getrennten Stuben + Veranda

Gastgarten mit ca. 140 Sitzplätzen

Bauzeit: 2. Oktober 2017 – 29. April 2018 

Komplettrenovierung des gesamten Hauses. 

Restauration der historischen Einrichtung

www.id-werkstatt.at
office@id-werkstatt.at

Ein Wirtshaus, das es seit mehr als 400 Jahren gibt, gehört zweifellos zum lokalen Kulturerbe. Der 1571 begründete Steegwirt ist sogar Teil des globalen Kulturerbes, liegt er doch im Bad Goiserer Ortsteil Steeg an genau jenem Steg, unter dem die Traun aus dem Unesco-Weltkulturerbe Hallstätter See donauwärts strömt. Ein Wasserspiel, das man von der – in den Worten des Gault Millau – „vielleicht schönsten Wirtshausterrasse Österreichs“ aus vortrefflich beobachten kann.

Eine frisch gesäte Augenweide

Spätestens mit Mai 2018 haben die jahrhundertealten Gaststuben nach halbjähriger Generalüberholung des gastronomischen Welterbestücks mit massiv vergrößerter Haubenküche vom Erd- bis zum Dachgeschoß unter Mithilfe der id Werkstatt mit der Terrasse gleichgezogen. Und präsentieren sich laut erster Gastrokritik als „Augenweide“. Nämliches gilt für die neugeschaffenen und mit hauseigenen Requisiten individuell eingerichteten vier Gästezimmer mit phänomenalem See- und Bergblick.

 

 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Vor dem Badeschiff soll demnächst der Sommergarten stehen.
Gastronomie
08.01.2020

Im Rechtsstreit um neue Gastronomie-Projekte am Wiener Donaukanal gibt es eine Klärung. Einer der bisherigen Platzhirsche, Gerold Ecker, hat vor Gericht letztinstanzlich verloren. Damit werden ...

Gastronomie
04.12.2019

Die Steuern auf Bier werden zum Thema im britischen Wahlkampf. Um das Pubsterben zu mindern, sollen die Abgaben runter.  

The Kitchen bringt ein neues Gastrokonzept ins DZ.
Gastronomie
28.11.2019

Mit dem Kulinarik-Konzept „The Kitchen“ will das Wiener Donau Zentrum neue Wege im Gastronomie- und Entertainmentbereich gehen.

Umsatzeinbußen beklagen viele Nachtlokale. Die internationale Erfahrung zeigt aber: Die Gäste kommen wieder.
Gastronomie
28.11.2019

Das erste Monat Rauchverbot: Weniger die Strafen, aber Umsatzeinbußen treffen die Betriebe. Was die Gastronomen stört, haben wir vom Obmann der Wiener Fachgruppe Gastronomie, Peter Dobcak, erfragt ...

Die beiden Eatalico Betreiber Harald Prock und Ina Bruckberger.
Gastronomie
28.11.2019

Alter Standort fürs neue Eatalico: Das  italienische Restaurant öffnete in der Praterstraße 31 erneut seine Pforten. 

Werbung