Direkt zum Inhalt

Welterbe-Wirtshaus

25.02.2019

Der Steegwirt in Bad Goisern am Hallstätter See präsentiert sich nach halbjähriger Generalüberholung als Augenweide.

Projektsteckbrief

Steegwirt in Bad Goisern am Hallstätter See

Auftraggeber: Fam. Grampelhuber

Interior Design: id-Werkstatt

Gastraum mit ca. 175 Sitzplätzen in zwei getrennten Stuben + Veranda

Gastgarten mit ca. 140 Sitzplätzen

Bauzeit: 2. Oktober 2017 – 29. April 2018 

Komplettrenovierung des gesamten Hauses. 

Restauration der historischen Einrichtung

www.id-werkstatt.at
office@id-werkstatt.at

Ein Wirtshaus, das es seit mehr als 400 Jahren gibt, gehört zweifellos zum lokalen Kulturerbe. Der 1571 begründete Steegwirt ist sogar Teil des globalen Kulturerbes, liegt er doch im Bad Goiserer Ortsteil Steeg an genau jenem Steg, unter dem die Traun aus dem Unesco-Weltkulturerbe Hallstätter See donauwärts strömt. Ein Wasserspiel, das man von der – in den Worten des Gault Millau – „vielleicht schönsten Wirtshausterrasse Österreichs“ aus vortrefflich beobachten kann.

Eine frisch gesäte Augenweide

Spätestens mit Mai 2018 haben die jahrhundertealten Gaststuben nach halbjähriger Generalüberholung des gastronomischen Welterbestücks mit massiv vergrößerter Haubenküche vom Erd- bis zum Dachgeschoß unter Mithilfe der id Werkstatt mit der Terrasse gleichgezogen. Und präsentieren sich laut erster Gastrokritik als „Augenweide“. Nämliches gilt für die neugeschaffenen und mit hauseigenen Requisiten individuell eingerichteten vier Gästezimmer mit phänomenalem See- und Bergblick.

 

 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Köche wie Toni Mörwald, Tim Mälzer und viele andere setzen bereits auf Aumaerk-Produkte.
Gastronomie
13.05.2020

Zum Re-Opening haben Gastronomen die Möglichkeit, ein kostenloses, individuelles Probierpaket zu bestellen.

Angebote zum Re-Start gibt es u.a bei "zum Herkner"
Gastronomie
07.05.2020

Unter dem Motto „Gemeinsam aus der Krise“ startet in Wien von 25. Mai 2020 bis 31. Mai 2020 die „Re-opening Woche“.

Gastronomie
30.04.2020

Der Startschuss für die Gastronomie fällt am 15. Mai, Beherberungsbetriebe öffnen am 29. Mai. Die ÖGZ präsentiert alle Details zu den Verhaltensregeln.

Diethold Schaar: "Ein Drittel aller KMUs verfügen über kein oder ein negatives Eigenkapital".
Hotellerie
30.04.2020

Betriebe, die kein oder ein negatives Eigenkapital vorweisen können, fallen um die Überbrückungsmaßnahmen der öffentlichen Hand um. Hotelier Diethold Schaar vom Landhotel Yspertal im Waldviertel ...

So könnte es aussehen: Vier Personen pro Tisch, einen Meter Abstand zwischen den Tischen. Die Frage lautet: Werden das Gäste annehmen und sich daran halten?
Gastronomie
28.04.2020

Gastronomiebetriebe dürfen ab dem 15. Mai wieder öffnen. Pro Tisch gilt ein Mindestabstand von einem Meter, Schankbetrieb gibt es keinen. Hier sind die Details.

Werbung