Direkt zum Inhalt

Welterbe-Wirtshaus

25.02.2019

Der Steegwirt in Bad Goisern am Hallstätter See präsentiert sich nach halbjähriger Generalüberholung als Augenweide.

Projektsteckbrief

Steegwirt in Bad Goisern am Hallstätter See

Auftraggeber: Fam. Grampelhuber

Interior Design: id-Werkstatt

Gastraum mit ca. 175 Sitzplätzen in zwei getrennten Stuben + Veranda

Gastgarten mit ca. 140 Sitzplätzen

Bauzeit: 2. Oktober 2017 – 29. April 2018 

Komplettrenovierung des gesamten Hauses. 

Restauration der historischen Einrichtung

www.id-werkstatt.at
office@id-werkstatt.at

Ein Wirtshaus, das es seit mehr als 400 Jahren gibt, gehört zweifellos zum lokalen Kulturerbe. Der 1571 begründete Steegwirt ist sogar Teil des globalen Kulturerbes, liegt er doch im Bad Goiserer Ortsteil Steeg an genau jenem Steg, unter dem die Traun aus dem Unesco-Weltkulturerbe Hallstätter See donauwärts strömt. Ein Wasserspiel, das man von der – in den Worten des Gault Millau – „vielleicht schönsten Wirtshausterrasse Österreichs“ aus vortrefflich beobachten kann.

Eine frisch gesäte Augenweide

Spätestens mit Mai 2018 haben die jahrhundertealten Gaststuben nach halbjähriger Generalüberholung des gastronomischen Welterbestücks mit massiv vergrößerter Haubenküche vom Erd- bis zum Dachgeschoß unter Mithilfe der id Werkstatt mit der Terrasse gleichgezogen. Und präsentieren sich laut erster Gastrokritik als „Augenweide“. Nämliches gilt für die neugeschaffenen und mit hauseigenen Requisiten individuell eingerichteten vier Gästezimmer mit phänomenalem See- und Bergblick.

 

 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Der Kurs der Deliveroo kannte am Tag der Erstnotiz an der Börse nur eine Richtung: Abwärts.
Gastronomie
01.04.2021

Kaum waren die Aktien des britischen Essenslieferdienstes am Mittwoch an der Londoner Börse gelistet, stürzten sie um fast ein Drittel ab. 

v. l. o.: Andrea und Peter Schedler (Brandner Hof, Brand), Helmut und Silvia Benner (Altes Gericht, Sulz), Peter Brattinga und Ursula Hillbrand (Petrus Café Brasserie, Bregenz), Andrea Schwarzenbacher (Restaurant Mangold, Lochau).
Gastronomie
25.03.2021

Wir haben uns umgehört, wie in Vorarlberg die ersten Öffnungsschritte über die Bühne gegangen sind. 

In der Schweiz ist es verboten, auf einer Restaurantterrasse zu viert und unter Schutzkonzepten zu essen, während es erlaubt ist, privat in Innenräumen gemeinsam zu zehnt zu essen.
Gastronomie
25.03.2021

Die Schweizer Betriebe hatten auf eine Öffnung zumindest der Gastgärten gehofft. ­Daraus wurde nichts. Unser Gastautor Reto E. Wild, Chefredakteur des „GastroJournal“ in Zürich, hat die Stimmung ...

Mit Abstand die beste Lösung? Vorarlberg zeigt, wie man in einer Pandämie Betriebe offen lassen kann. Aber rechnet sich das überhaupt.
Gastronomie
25.03.2021

Vorarlbergs Gastronomie hat offen. Teilweise – und unter strengen Auflagen. Doch was hat die Öffnung bisher gebracht, und welche Schlüsse sind für Restösterreich zu ziehen?

Gastronomie
25.03.2021

Helfen Sie der Bierkompetenz in Ihrem Betrieb auf die Sprünge: der nächste Diplom Biersommelier-Kurs beginnt am 26. April 2021. Plus: es gibt eine AMS-Förderung!

Werbung