Trauer um Gerhard Bocek

Gastronomie
03.02.2021

Der Marchfelderhof-Chef und bekannte Szene-Wirt ist tot. Er verstarb am Dienstag 78-jährig in seiner Wohnung.
Gerhard Bocek.
Gerhard Bocek.

"Er ist einfach umgefallen". So beschreibt Pressesprecherin Marion Finger das Ableben des bekannten Marchfelderhof-Chefs. Gerhard Bocek ist im Alter von 78 Jahren in seiner Wohnung über dem Marchfelderhof in Deutsch-Wagram (Bezirk Gänserndorf) am Dienstag verstorben. Als er - ganz gegen seine Gewohnheiten - am Vormittag nicht im Lokal aufgetaucht war, wurde in seiner Wohnung nachgesehen. Um 10.30 Uhrwurde er schließlich aufgefunden. "Er lag leblos am Boden", so die Pressesprecherin.

Der Marchfelderhof ist ein beliebter Promi-Hotspot und ab sofort um ein echtes Original ärmer. Die Marchfelderhof-Familie ist jedenfalls in tiefer Trauer.

Wie der "Kurier" berichtet, war auch bereits ein Buchprojekt von Autorin Andrea Buday in Planung. Es hätte anlässlich seines 80. Geburtstages 2022 erschienen sollen. Die Nachfolge ist jedenfalls mit Geschäftsführer Peter Grossmann gesichert: Er soll den Betrieb im Sinne von Gerhard Bocek weiterführen.