Direkt zum Inhalt
V. l.: Julius Kiennast, Cornelia Daniel, LR Ludwig Schleritzko, Alexander Kiennast

Die Energie kommt von oben

20.05.2021

In der rekordverdächtigen Zeit von nur 13 Tagen errichtete das Handelshaus Kiennast in Gars am Kamp eine 400-kWp-Photovoltaikanlage.

Pünktlich vor dem Restart der Gastronomie gibt es erfreuliche Neuigkeiten aus Gars am Kamp zu vermelden: Dort hat nämlich das Handelshaus Kiennast nun eine neue Photovoltaikanlage in Betrieb genommen, die so viel Strom erzeugt, dass man damit 80 kleine Haushalte mit Energie versorgen könnte.
 
Der damit gewonnene Strom deckt den Großteil des Bedarfs der gesamten Kühlung im Logistikzentrum ab, 82 % des produzierten Stroms werden direkt im Unternehmen verbraucht. Der Rest wird mit einer Förderung von 7,67 ct/kWh ins konventionelle Stromnetz eingespeist. Von der Projektplanung bis zur Inbetriebnahme der Anlage vergingen bloß vier Monate. Partner bei der Umsetzung war „Tausendundein Dach“.
 
Zur Eröffnung begaben sich sowohl Cornelia Daniel (Tausendundein Dach) sowie LR Ludwig Schleritzko mit Julius und Alexander Kiennast in luftige Höhen (siehe Foto oben). Die Installation der Photovoltaikanlage spart übrigens künftig fast 130.000 kg CO2 ein: Das entspricht immerhin einem Wald mit 4.500 Bäumen.
Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Werbung