Direkt zum Inhalt

Kärnten profitiert, Tirol verliert

21.04.2020

Aufgrund der aktuellen Situation stehen in diesem Jahr die inländischen Urlauber im Fokus der österreichischen Tourismusbranche. Erste Urlaubstrends kann man sehr gut aus den Zugriffsstatistiken von Hotelportalen ablesen.

Die Urlaubsstimmung steigt und immer mehr Menschen in Österreich beschäftigen sich mit der diesjährigen Urlaubsplanung. Das hat eine Auswertung von zehn unterschiedlichen Hotelplattformen, die von der thematica GmbH mit Sitz im oberösterreichischen Friedburg betrieben werden, ergeben. Im Vergleich zum März haben sich die Suchanfragen nach Hotels verfünffacht. Es überrascht nicht, dass dabei inländische Reisedestinationen im Mittelpunkt stehen.

 

Auf den Hotelplattformen der thematica, die bekanntesten davon sind www.kinderhotel.info und www.hundehotel.info, sind rund 15.000 Hotels gelistet. Jährlich verzeichnen die Portale mit 1,5 Millionen Besuchern rund sechs Millionen Seitenaufrufe. "Aus den Suchanfragen kann man eines ganz klar erkennen: Die Österreicher haben wieder begonnen ihren Sommerurlaub zu planen und suchen mit täglich zunehmender Intensität nach Zielen in Österreich", erklärt thematica-Geschäftsführer Erwin Oberascher. Besonders beliebt ist das Bundesland Kärnten. Rund 44 Prozent der Suchanfragen betreffen das südlichste Bundesland. Dahinter folgen die Steiermark, Salzburg, Tirol sowie das Burgenland. Im Vergleich dazu Italien: Die Suchanfragen nach italienischen Hotels sind um 96 Prozent zurückgegangen.

Österreichische Urlauber favorisieren in diesem Jahr diese Bundesländer:

1. Kärnten: 44 Prozent der Suchanfragen, + 204 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
2. Steiermark:  14 Prozent der Suchanfragen, + 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
3. Salzburg: 13 Prozent der Suchanfragen, + 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
4. Tirol: 9 Prozent der Suchanfragen, + 1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
5. Burgenland: 8 Prozent der Suchanfragen, + 87 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

 

Familienurlaube im Trend

 
Besonders gefragt sind derzeit Urlaube mit der gesamten Familie. Hohe Zuwächse gab es auch bei Unterkünften, die besondere Dienstleistungen für gemeinsame Ferienaufenthalte mit Hunden anbieten sowie Ferienhäuser und Ferienpensionen. Die Zuwachsraten verschiedener Urlaubsportale im Vergleichszeitraum von Mitte März zu Mitte April:

www.kinderhotel.info: + 447 Prozent
www.hundehotel.info: + 382 Prozent
www.ferienpensionen.info: + 257 Prozent
www.mtb-hotels.info: + 127 Prozent
www.wellness-hotel.info: + 117 Prozent
www.allergiehotels.info: + 115 Prozent
www.hotels-salzburg.info: + 113 Prozent
www.superiorhotels.info: + 36 Prozent
www.golfhotels.info: +/- 0 Prozent
www.pistenhotels.info: - 11 Prozent

Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
01.09.2020

Um 50 Prozent ging die Zahl der Gästeankünfte im Bundesland Tirol von Mai bis Ende Juli zurück. Statt drei Millionen kamen nur 1,5 Millionen Urlauber, die im Schnitt vier Nächte blieben. Aber ...

Gastronomie
19.08.2020

Landgasthof, Drauradwegwirt und bald auf dem Weg zum Feinschmeckertipp in Oberkärnten. Davor steht aber noch der formelle Generationswechsel im Goldenen Rössel auf dem Programm. 

Gustav Jantscher (47) übernimmt im Tannenhof die Küche.
Gastronomie
04.05.2020

Nach fünf Jahren verlässt James William Baron das 5-Sterne-Superior-Haus und übergibt das Zepter in der Küche an Gustav Jantscher.

Hubert Wallner
Gastronomie
12.03.2020

Es ist ja nichts Neues, dass die Krise, die durch das Corona-Virus hervorgerufen wurde, viele, wenn nicht alle Bereiche des öffentlichen Lebens trifft. Wir Gastronomen sind natürlich auch davon ...

Hotellerie
05.02.2020

 Der heimische Tourismus brummt. Die für Banken geltenden Regulatorien machen es jedoch zunehmend schwieriger, neue Projekte im Tourismus zu finanzieren. Aus unseren Umfragen wissen wir: Die ...

Werbung