Direkt zum Inhalt

Kärnten profitiert, Tirol verliert

21.04.2020

Aufgrund der aktuellen Situation stehen in diesem Jahr die inländischen Urlauber im Fokus der österreichischen Tourismusbranche. Erste Urlaubstrends kann man sehr gut aus den Zugriffsstatistiken von Hotelportalen ablesen.

Die Urlaubsstimmung steigt und immer mehr Menschen in Österreich beschäftigen sich mit der diesjährigen Urlaubsplanung. Das hat eine Auswertung von zehn unterschiedlichen Hotelplattformen, die von der thematica GmbH mit Sitz im oberösterreichischen Friedburg betrieben werden, ergeben. Im Vergleich zum März haben sich die Suchanfragen nach Hotels verfünffacht. Es überrascht nicht, dass dabei inländische Reisedestinationen im Mittelpunkt stehen.

 

Auf den Hotelplattformen der thematica, die bekanntesten davon sind www.kinderhotel.info und www.hundehotel.info, sind rund 15.000 Hotels gelistet. Jährlich verzeichnen die Portale mit 1,5 Millionen Besuchern rund sechs Millionen Seitenaufrufe. "Aus den Suchanfragen kann man eines ganz klar erkennen: Die Österreicher haben wieder begonnen ihren Sommerurlaub zu planen und suchen mit täglich zunehmender Intensität nach Zielen in Österreich", erklärt thematica-Geschäftsführer Erwin Oberascher. Besonders beliebt ist das Bundesland Kärnten. Rund 44 Prozent der Suchanfragen betreffen das südlichste Bundesland. Dahinter folgen die Steiermark, Salzburg, Tirol sowie das Burgenland. Im Vergleich dazu Italien: Die Suchanfragen nach italienischen Hotels sind um 96 Prozent zurückgegangen.

Österreichische Urlauber favorisieren in diesem Jahr diese Bundesländer:

1. Kärnten: 44 Prozent der Suchanfragen, + 204 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
2. Steiermark:  14 Prozent der Suchanfragen, + 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
3. Salzburg: 13 Prozent der Suchanfragen, + 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
4. Tirol: 9 Prozent der Suchanfragen, + 1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
5. Burgenland: 8 Prozent der Suchanfragen, + 87 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

 

Familienurlaube im Trend

 
Besonders gefragt sind derzeit Urlaube mit der gesamten Familie. Hohe Zuwächse gab es auch bei Unterkünften, die besondere Dienstleistungen für gemeinsame Ferienaufenthalte mit Hunden anbieten sowie Ferienhäuser und Ferienpensionen. Die Zuwachsraten verschiedener Urlaubsportale im Vergleichszeitraum von Mitte März zu Mitte April:

www.kinderhotel.info: + 447 Prozent
www.hundehotel.info: + 382 Prozent
www.ferienpensionen.info: + 257 Prozent
www.mtb-hotels.info: + 127 Prozent
www.wellness-hotel.info: + 117 Prozent
www.allergiehotels.info: + 115 Prozent
www.hotels-salzburg.info: + 113 Prozent
www.superiorhotels.info: + 36 Prozent
www.golfhotels.info: +/- 0 Prozent
www.pistenhotels.info: - 11 Prozent

Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
22.01.2020

Nach der Absage der Gast Klagenfurt lädt das Handelshaus alternativ zur hauseigenen Messe in den C+C-Markt Villach vom 31. März bis 2. April.

Gastronomie
11.12.2019

Auf dem zweiten Bildungsweg in Küche, Restaurant und Hotel arbeiten. Das neue Fachkräfteprogramm in Tirol hat begonnen. 20 „Talents for Tourism“ sind dabei.

Zum ersten Mal seit 1997 wurde wieder eine umfassende Studie zum Thema Tourismusbewusstsein in Tirol durchgeführt. Die Ergebnisse präsentierten Hubert Siller, MCI Tourismus, LH Günther Platter, Tirol Werbung-GF Florian Phleps und Fachgruppenobmann Mario Gerber (v.l.)
Tourismus
04.12.2019

Seit der letzten Befragung 1997 beinahe unverändert: 98 Prozent der Tiroler schätzen auch 2019 die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus für das Land Tirol als hoch ein. Trotzdem gibt es einige ...

Tourismus
22.11.2019

Mit dem Monat Oktober ist die touristische Sommersaison zu Ende gegangen. Ankünfte und Nächtigungen sind in Tirol gegenüber dem Vorjahr leicht gewachsen. Auch das ebenfalls abgeschlossene ...

Vier Themenrestaurants und ein starker Fokus auf Familien: Das Adapura Wagrain eröffnet am 8. Dezember.
Hotellerie
24.10.2019

Mit der Eröffnung des Adapura Wagrain betritt die heimische Travel Partner Group mit ihrem ersten Hotel und einem außergewöhnlichen Konzept den Markt

Werbung