Direkt zum Inhalt

Hybridmaschinen: Technologie, kombiniert mit Barista-Kunst

26.02.2020

Nahezu alle namhaften Hersteller von professionellen Kaffeemaschinen setzen ­immer öfter auf sogenannte Hybridtechnik. Was steckt hinter diesem Boom? Wie kann man in der Gastronomie davon profitieren? 

Hybridmaschinen sind Geräte, die auf die Technik von Siebträgermaschinen und Vollautomaten gleichermaßen zurückgreifen, wobei die Hersteller aus beiden Segmenten kommen und versuchen, das Beste aus zwei Welten in einer Kaffeemaschine zu vereinen. Der Begriff Halbautomat wird für diese Geräte ebenfalls gelegentlich eingesetzt, ist aber irreführend, da auch Siebträgermaschinen generell als Halbautomaten bezeichnet werden.
Es gibt „klassische“ Hybridmaschinen, deren Kennzeichen die integrierte Kaffeemühle ist, also automatische Mahl- und Dosiersysteme, wie sie z. B. von WMF, Astoria oder Schaerer produziert werden. Oder Geräte, meist Siebträgermaschinen, die einzelne Features eingebaut bekommen, die man normalerweise in Vollautomaten findet. Dazu zählen z. B. automatisiertes Tampen, automatische Milch- oder Reinigungssysteme sowie andere Digitalfunktionen für optimale Brühzeit-, Temperatur- bzw. Extraktionsüberwachung. Derartige Hybridfunktionen findet man u. a. bei Melitta, Cimbali oder Franke. 
Das händische Milchaufschäumen ist bei Hybridmaschinen oft optional, d. h. der Barista kann manuell schäumen, oft mit „Turbo-Steam“-Funktion, also Latte-Art kreieren, er kann aber auch auf das automatische Milch-Handling eines Vollautomaten zurückgreifen. Daher ist die Herstellung verschiedener Milchkonsistenzen möglich, selbst für Mitarbeiter mit weniger Erfahrung.

Vorteile der Hybride

Ziel der Hybridmaschinen ist es, einerseits das Handwerk nicht abzuschaffen: Der Barista schäumt z. B. die Milch selbst oder programmiert per Hand Durchlaufzeit und Wassermenge und sorgt so für individuelle Extraktionsprofile. Kaffee muss andererseits auch inszeniert werden, selbst wenn Hightech zum Einsatz kommt. Das Gesehene liefert immer noch den besten Kaufimpuls. Die Maschine bleibt der Blickfang, und der leidenschaftliche Barista sorgt weiterhin für die Kaffeeausgabe – die Beziehung zum Gast bleibt erhalten. 
Dadurch, dass die kniffligeren Schritte des Prozesses meist automatisiert sind, wird die Bedienung und das Handling einfacher, auch weniger geschultes Personal kann den Kaffee in hoher und vor allem gleichbleibender Qualität zubereiten. Die Produktauswahl wird größer. Der Traum eines jeden Gastronom erfüllt sich: Sein gewünschtes Produkt funktioniert immer und überall, auch bei permanentem Mitarbeiterwechsel, selbst wenn der Chef gerade einmal nicht vor Ort ist. 

 

 

 

 

Franke S-700 (Hybrid)

Highlights: Zwei Mahlwerke; vollautomatische Prozesse; erstklassige Leistung mit bis zu 160 Espressi pro Stunde; automatische Extraktionsüberwachung; Drei-Boiler-System für grenzenlosen Dampf und Milchschaum, zusätzliche Dampflanze speziell für manuelle Profiarbeit: Autosteam oder Autosteam Pro. 
franke.com

Franke S-700 (Hybrid), by t.vierich

 

 

 

WMF Espresso (Hybrid)

Highlights: zwei integrierte Mühlen; automatisches Tampen; luftgekühlter Bohnenbehälter; automatische oder traditionelle Milchschaumzubereitung; integrierte, höheneinstellbare Tassentische für eine optimale Unterstellhöhe für jede Art von Tasse.
www.wmf-coffeemachines.com/de_at

WMF Espresso (Hybrid), by t.vierich
Schaerer Barista (Hybrid)

Highlights: integrierte Mühlen; luftgekühlte Bohnenbehälter, Touchdisplay für einfache Bedienung (Getränkekonfiguration und Parametereinstellung), manuelles Anpassen der Espressostärke; Supersteam vollautomatisch für bis zu drei verschiedene Konsistenzen oder traditionelles Milchschäumen über manuellen Powersteam. 
schaerer-barista.com

Schaerer Barista (Hybrid), by t.vierich

 

Cup&Cino ­Barista One (Hybrid)

Highlights: vier Mühlen, Extraktionsüberwachung; flexible Milchlösung: manuell oder auf Knopfdruck, verschiedene Milchschaumkonsistenzen, heiß & kalt; vollautomatische Selbstreinigung.
cupcino.com/maschinen/­barista-one

Cup&Cino ­Barista One (Hybrid), by t.vierich

 

Siebträgermaschinen mit Features von Vollautomaten

Schärf ­Threesixty

Highlights: neben einem manuellen gibt es auch ein vollautomatisches Milchschaumsystem. 
www.schaerf.at

Schärf ­Threesixty, by t.vierich
Melitta Cafina ­Siebträger

Highlights: automatisiertes Tampen (Aroma Perfect) und Milchaufschäumen (Barista Steam) sowie Steuerung der Brühtemperatur (Sensitive Brewing).
www.melitta-professional.at

Melitta Cafina ­Siebträger, by t.vierich

 

Cimbali M100 Attiva

Highlights: automatischer Milchschäumer (Turbosteam); Barista Multi Tap Milchportionierer; automatisches Reinigungsprogramm; optional: Elective Mühle mahlt jede Portion frisch plus integrierten Auto-Tamper für konstanten Druck.
www.cimbali.at

Cimbali M100 Attiva, by t.vierich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Autor/in:
Martin Kienreich
Werbung

Weiterführende Themen

Verschiedene Maschinen für verschiedene Anwendungen
Cafe
01.03.2018

Halb- oder Vollautomat? Siebträgermaschine oder Kolbentechnik? Welche Maschinen ein Gastronom kauft, ist letztendlich auch eine philosophische Frage. Aber es gibt auch viele praktische Gründe. ...

Die intelligenten Kaffeemaschinen kommen
Gastronomie
01.03.2018

Der neueste Schrei: Mittels Telemetrie lassen sich Kaffeemaschinen über das Internet steuern. Die ÖGZ hat sich angesehen, was das bringt, welche Einsatzgebiete es gibt und womit die führenden ...

Milchschaum mit Logo
Cafe
14.12.2017

Ein besonderes Highlight auf der „Gast“ war der so genannte Ripples Maker am Stand von WMF Österreich.

So funktioniert der Kolben bei Schärf.
Gastronomie
14.12.2017

Die Kolbentechnik revolutionierte den Vollautomaten und macht dem Siebträger Konkurrenz. Heute vereint sie die Vorteile beider Kaffeemaschinen im Profibereich.

XT8: Der schnellste Kaffeevollautomat von Melitta
Cafe
09.03.2017

Ein Jahr nach dem Umzug an die Münchner Bundestraße 131 in Salzburg lädt Melitta Professional Coffee Solutions gewerbliche Kaffeeanbieter am 3. und 4. April 2017 zur Hausmesse an den neuen ...

Werbung