Direkt zum Inhalt
Darbo Naturrein Wildpreiselbeeren im schicken Dekorglas sind im September nur für kurze Zeit erhältlich.

Perfekt zu Wild

02.08.2016

Produkttipp: Darbo Naturrein Wildpreiselbeeren im 600 g-Dekorglas.

Auch wenn man es momentan nicht glauben will: Der Herbst naht, und mit ihm die bei Gästen so beliebten Wildbret-Wochen.

Apropos Wild: Ob Reh, Hirsch oder Wildschwein – das zarte und aromatische Wildfleisch gehört zu den besonderen Spezialitäten der heimischen Gastronomie. Ein Must-Have für Wildgerichte aller Art sind Preiselbeeren.

Für die Wildpreiselbeeren von Darbo werden ausgewählte Preiselbeeren aus Skandinavien verwendet. Der Grund: Dort wachsen die weltweit besten Wildpreiselbeeren. Diese werden für Darbo Naturrein Wildpreiselbeeren verwendet.

Achtung: Darbo Naturrein Wildpreiselbeeren im Dekorglas gibt es ab September nur für kurze Zeit.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
03.08.2021

In Deutschland wurde seit der Wiedervereinigung nicht so wenig Bier getrunken. Vor allem die Gastro-Lockdowns sind dafür verantwortlich.

Gastronomen und speziell die Nachtgastronomie sollten sich ernsthaft um die Kontrolle der 2- oder 3-G-Nachweise ihrer Gäste kümmern - sie werden zunehmend kontrolliert.
Tourismus
28.07.2021

Nach den folgenreichen Salzburger Clustern wurden die Behörden angewiesen, ihre Kontrolltätigkeit hinsichtlich der Einhaltung der 3-G- und 2-G-Regeln zu intensivieren.

22.07.2021

Covid mit seinen Lockdowns und Öffnungsschritten sorgt weiterhin für einen schwer planbaren Geschäftsalltag in der Gastronomie.

Conrad Seidl im Long Hall in Wien: Das Lokal wurde übrigens ebenfalls ausgezeichnet.
Gastronomie
09.07.2021

Die mittlerweile 22. Ausgabe von Conrad Seidls Bier-Guide listet auch heuer wieder die besten Bierlokale, Bierinitiativen & Co. Das sind die Gewinner. 

Geld ist rund, es muss rollen. Im Vorjahr ist es nur leider nicht in Richtung Gastronomie gerollt.
Gastronomie
08.07.2021

Die Umsätze der heimischen Gastrobranche sind im Vorjahr 2020 um 4,4 Milliarden Euro eingebrochen, im ersten Halbjahr 2021 sogar um 4,6 Milliarden Euro. Mit einem Anstieg bei den Insolvenzen ...

Werbung