Direkt zum Inhalt
Große Freude bei Gabriela Maria Straka, Director Corporate Affairs und CSR der Brau Union Österreich, und Bierpapst Conrad Seidl, der von Beginn an beim Bierkulturbericht mitgewirkt hat.

German Brand Award geht an Brau Union

01.07.2021

Österreichs größtem Brauereiunternehmen ist nicht nur die Bierkultur ein Herzensanliegen, auch die ökologische und soziale Verantwortung spielt eine tragende Rolle. Das wurde nun gewürdigt.

"Nachhaltigkeit ist unser Herzensanliegen. Dank unserer erfahrenen Braumeister sowie langjährigen Partnern haben wir es in der Brau Union Österreich geschafft, an zwei Standorten CO2-neutral zu brauen: in der Brauerei Göss in Leoben und in der Brauerei Schladming. In Schwechat und Puntigam/Graz werden ganze Stadtteile mit der biogenen Abwärme aus der Bierproduktion beheizt. Die Prämierung dieser Errungenschaften in puncto Nachhaltigkeit mit dem renommierten German Brand Award zeigt uns, dass wir auf einem guten Weg sind, unser Ziel – die beste Bierkultur Europas zu schaffen – zu erreichen“, so Gabriela Maria Straka, Director Corporate Affairs und CSR der Brau Union Österreich. 

Agenda 2030

Die Brau Union orientiert sich an der von den Vereinten Nationen formulierten „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ mit den 17 globalen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals): So werden anhand zahlreicher Projekte an allen Standorten österreichweit die Wasserressourcen geschützt, der Energie- und CO2-Ausstoß kontinuierlich gesenkt, ein verantwortungsvoller Konsum gefördert, eine sichere Arbeitsumgebung für die gesamte Belegschaft sowie Partnerschaften für die Zukunft geschaffen. Für dieses umfangreiche Engagement in Sachen Nachhaltigkeit wurde die Brau Union Österreich nun mit dem renommierten German Brand Award 2021 in der Kategorie „Brand Corporate Social Responsibility“ ausgezeichnet.

Die zahlreichen Maßnahmen der Brau Union Österreich sowie die gesamte Nachhaltigkeitsstrategie „Brewing a Better World“ werden im jährlichen Nachhaltigkeitsbericht publiziert www.brauunion.at/nachhaltigkeit

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Coronakrise: Beinahe jede zehnte Stelle fällt bei Heineken weg.
Gastronomie
11.02.2021

Die niederländische Brau Union-Mutter streicht weltweit 8000 Stellen. Wie wirkt sich das in Österreich aus?

Große Unterstützung für Lehrlinge: (v. l.): Erich Loskot, Direktor Berufsschule Längenfeldgasse, Horst Mayer, Direktor Grand Hotel, BM Margarete Schramböck, Gabriela Maria Straka (Brau Union Österreich), BM Elisabeth Köstinger, Piroska Payer, Klaus Schörghofer, Brau Union Österreich-Chef, und Schulsprecherin Soraya Safai Amini.
Gastronomie
21.01.2021

Der Lehrlingswettbewerb musste im Vorjahr Covid-bedingt zwar abgesagt werden. Auf die Förderung der Lehrlinge wird aber nicht vergessen, im Gegenteil: Es gibt ein neues Konzept.

Die Klimakrise hat konkrete Auswirkungen auf den Tourismus.
Tourismus
01.10.2020

In Zeiten der Corona-Pandemie rücken die notwendigen Maßnahmen gegen die Klimakrise in den Hintergrund. Wieso beide Krisen zusammenspielen und was das für die Tourismusbranche bedeutet, haben wir ...

Hotellerie
10.09.2020

„Mehr Mitarbeiter-Bindung und Umsatz durch Nachhaltigkeitsprogramme in der Hotellerie“ – so lautet der Titel einer Befragung im Rahmen der Master-Arbeit von Sylvia Petz von der ...

Roman Horvath (li.) und Heinz Frischengruber.
Wein
29.07.2020

Platz drei weltweit, Platz eins in Europa: Die Domäne Wachau räumt beim „World’s Best Vineyards Award“ ab.

Werbung