Biologisches Flaggschiff

24.09.2009

Volles Programm bei C+C Pfeiffer: Mit „natürlich für uns“ startet eine eigene Biomarke, die zum gewichtigen Beitrag für die „Nachhaltigen Wochen“ und „C+C Pfeiffer bei Nacht“ wird
Hinter „natürlich für uns“ verbergen sich rund 260 Bioprodukte aus den Sortimentsbereichen Obst und Gemüse, Molkereiprodukte, Käse und Eier, Fleisch- und Wurstwaren, Müslis, Saaten, Kerne, Trockenfrüchte sowie verschiedene Essige und Öle
Hinter „natürlich für uns“ verbergen sich rund 260 Bioprodukte aus den Sortimentsbereichen Obst und Gemüse, Molkereiprodukte, Käse und Eier, Fleisch- und Wurstwaren, Müslis, Saaten, Kerne, Trockenfrüchte sowie verschiedene Essige und Öle

Am 16. September 2009 erfolgte der Markenstart von „natürlich für uns“, der neuen exklusiven Biomarke der Pfeiffer-Unternehmensgruppe. „Damit setzt Pfeiffer in seiner 140-jährigen Firmengeschichte erstmals auf ein eigenes Privat Label. Die Marke wird zukünftig nachhaltige Lebensmittel mit tiefen Werten verkörpern“, erläuterte Mag. Georg Pfeiffer anlässlich der Präsenation des Projekts, das mit der größten Investition der Unternehmensgeschichte einhergeht.
Alle mit der neuen Marke kommunizierten Werte seien zutiefst menschliche Bedürfnisse. Somit werde eine inhaltliche und gleichzeitig emotionale Tiefe erzielt, die auf die Produkte transferiert werde.

„natürlich für uns“ wird sowohl im Einzelhandel als auch bei C+C-Pfeiffer vertrieben. „Bioprodukte haben im Sortimentskonzept von C+C Pfeiffer auch in den vergangenen Jahren eine gewichtige Rolle gespielt. Mit dem neuen Markenkonzept ist C+C Pfeiffer das erste Großhandelsunternehmen, dass eine exklusive Biomarke führt“, erläutert der für das Biomarkenkonzept verantwortliche Pfeiffer-Manager Otto Bauer. Konkret umfasst das Biosortiment in den C+C-Märkten derzeit rund 960 Artikel. 260 davon sind ab sofort unter der neuen Marke zusammengefasst, und weitere werden folgen.
Pfeiffer steigert damit nicht nur die Erkennbarkeit des Biosortiments. In umfassende Schulungen wurde auch die Kompetenz der Mitarbeiter in Sachen Bio ausgebaut.

Die Nachfrage nach Bioprodukten sei in der Gastronomie konsequent steigend. Sie entsprächen dem Trend zu regionaler Küche und natürlicher, hochwertiger Ernährung. In der Wellnesshotellerie würden Biolebensmittel vorausgesetzt und seien eine Selbstverständlichkeit auf der Speisekarte.
„Mit ‚natürlich für uns‘ haben die heimische Gastronomie und Hotellerie die Chance, den allgemeinen Biotrend weiter auszubauen“, ist Bauer überzeugt.
Die „natürlich für uns“-Produkte
Der Qualitätsanspruch des Gastes schlägt auch auf jenen der Lieferanten durch. Die Produzenten verfügen durchwegs über langjährige Erfahrung im Biobereich. Die Produktion streng nach EU-Biorichtlinien ist Vertragsvoraussetzung.
Die Qualität der Produkte wird laufend durch das interne Qualitätssicherungssystem und staatlich akkreditierte Bioprüfstellen kontrolliert.

Nachhaltige Wochen
Nicht nur mit der Entwicklung einer eigenen Biomarke setzt C+C Pfeiffer auf Nachhaltigkeit. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, ökonomische, ökologische und soziale Aspekte erfolgreich miteinander in Einklang zu bringen. Deshalb können C+C Pfeiffer Kunden aus einem umfangreichen Sortiment wählen, das Regionalität, Bio und Fair Trade harmonisch in sich vereint. Ganz in diesem Sinn ist C+C Pfeiffer auch bei den „Nachhaltigen Wochen“ – einer Aktion des Lebensministeriums vom 15. September bis 15. Oktober 2009 – mit dabei. Unter dem Motto „Das bringt’s. Nachhaltig.“ weist die österreichweite Aktion auch heuer wieder auf Produkte mit ökologischem und sozialem Mehrwert hin.

Die Lieferanten
Die wichtigsten „natürlich für uns“-Lieferanten und Produzenten:
Fleisch- und Wurstwaren
• Sonnberg Mühlviertleralm
Molkereiprodukte und Käse
• Bio Molkerei Lembach
• Molkerei Seifried
• Berglandmilch
• Stiftskäserei Schlierbach
• Käsehof
Obst und Gemüse
• Morgentau Bio Gemüse
• Biohof Achleitner
Trockensortiment
• BioArt AG
• Schälmühle Nestelberger
• Bio-direkt Karin Perlinger