Öffnungsschritte

Am 5. März öffnen sich alle Türen

Coronakrise
16.02.2022

Frühlingserwachen: Die Bundesregierung lockert in einem ersten Schritt ab 19. Februar die 2G-Regelung. Ab dem 5. März gibt es weitreichende Erleichterungen für Betriebe. Die Nachtgastronomie darf endlich wieder aufsperren. Wien geht einmal mehr einen eigenen Weg.
Eine gelb blühende Krokusblüte in Frühlingsidylle: Symbolbild für die nächsten Öffnungsschritte.

Ab dem 19. Februar wird die 2G-Regelung durch die 3G-Regel ersetzt. Allerdings bleiben vorerst die Sperrstunde sowie die Maskenpflicht in Innenräumen.

Am 5. März kommen allerdings weitreichende Lockerungen auf Unternehmer zu: So soll der Großteil der Maßnahmen wegfallen. In einzelnen Bereichen wie Apotheken oder im Lebensmittelhandel bleibt die FFP2-Maskenpflicht aufrecht. Die Gratistests haben bisher 2,6 Milliarden Euro gekostet. Dies soll zunächst evaluiert werden, so Bundeskanzler Nehammer in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Gesundheitsminister Mückstein.

Wann sperrt die Nachtgastronomie wieder auf?

Hintergrund der Änderung bei den Maßnahmen sei laut Mückstein ein "Paradigmenwechsel" durch die Omikronvariante. So sei die aktuelle Lage ein "Frühlingserwachen". Vorbei sei die Pandemie allerdings noch nicht. 

Eine wichtige Lockerung betrifft die Nachtgastronomie: Sie darf wieder ab dem 5. März öffnen, die bisherige Sperrstundenregelung fällt weg.

Wie geht es mit den Corona-Tests weiter?

Gesundheitsminister Mückstein hat auch die Teststrategie angesprochen. Demnach seien die Gratis-PCR-Tests bis Ende März ausfinanziert. Wie es danach aussieht, sei noch offen.  Abwasseruntersuchungen könnten in Zukunft möglicherweise eine größere Rolle spielen.

Wien, Wien, nur du allein ...

Bürgermeister Ludwig hat unterdessen angekündigt, dass "Gewohnheiten, wie das Tragen der FFP2-Maske beibehalten werden sollen". Was das bedeutet? Er will in Wien in der Gastronomie noch nicht von 2G abrücken, sprich: Mit 19. Februar bleibt in der Bundeshauptstadt die 2G-Regelung aufrecht. Zwar soll in Wien am 5. März auch wieder die Nachtgastronomie öffnen, aber es soll weiterhin 2G oder 2G-Plus gelten.