Messe

So wird die “Alles für den Gast 2022”

Alles für den Gast
12.05.2022

Exklusiv: Die Gastro-Leitmesse in Salzburg will sich im Herbst von ihrer starken Seite zeigen. Große Aussteller feiern ein Comeback, das Rahmenprogramm wird auf neue Beine gestellt. Aber das ist noch nicht alles.
Besucher auf der "Alles für den Gast 2021"

Es ist angerichtet: Österreichs größte Gastro-Fachmesse steht in den Startlöchern und ist bereit. Wenn nicht eine weitere Pandemiewelle dazwischenfunkt, dann geht vom 5. bis 9. November 2022 die mittlerweile 52. Ausgabe der "Alles für den Gast” in Salzburg über die Bühne.

Neuer Messeleiter

Und die Vorzeichen stehen gut. Denn während sich in der Branche langsam wieder Optimismus breit macht, sehnen sich wohl alle, nicht nur Messeveranstalter RX Austria & Germany, nach Normalität. “2021 ist die ‘Alles für den Gast’ Covid-bedingt kleiner ausgefallen”, sagt der neue Messeleiter Michael Mayerhofer. Und damit untertreibt er nicht: Die Arena war im Vorjahr gar nicht geöffnet, ein Teil der Halle 10 wurde nicht bespielt, zahlreiche Aussteller, auch große, pausierten. Klar sei den Veranstaltern in den letzten beiden Jahren jedenfalls geworden, dass sich der Austausch mit Menschen, die Begegnung, das Networking und die für diese Branche wichtige Sensorik - das Schmecken, das Riechen - nur schwerlich digitalisieren lassen. 

Der neue Messeleiter: Michael Mayerhofer
“Ich glaube, dass wir Lösungen für die Branche brauchen. Und diese wollen wir auf der Messe bieten.” Michael Mayerhofer

Befragungen der Aussteller nach der letzten “Gast” hätten allerdings gezeigt, dass die Zufriedenheit mit den Fachbesuchern hoch war, so Mayerhofer. Und das trotz geringerer Besucherauslastung. Heuer jedenfalls soll es ein Comeback der großen Aussteller geben, die im Vorjahr eine Pause eingelegt haben: “Wir haben sehr positive Signale aus der Branche bekommen”, freut sich der 38-jährige Messechef. 

Das sind die Highlights der "Alles für den Gast 2022"

Der Gastro Circle, die ursprünglich digitale Ausgabe der “Alles für den Gast” im ersten Pandemiejahr 2020, wird in veränderter Form beibehalten. “Die Gastro Circle-Bühne war im Vorjahr ein Erfolg”, sagt Mayerhofer. Deshalb wird diesem Format auch heuer eine Bühne gegeben, ein hybrides Konzept, das auch digital abrufbar sein wird: “Das Programm wird live gestreamt und über alle unseren digitalen Kanäle veröffentlicht”. Die Gastro Circle-Bühne wird heuer übrigens in der Arena zu finden sein. Außerdem wird es erneut eine Start-up-Area geben, die dieses Jahr sogar weiter ausgebaut wird. 

Ein weiteres Highlight sind heuer die Austrian Coffee Championships. Wie im Vorjahr werden die besten Baristi des Landes um den Titel des österreichischen Meisters antreten.

Hallenplan

An die Einführung von Themenhallen werde nicht gedacht, sagt Andreas Ott, Head of Operations: Heuer werden, wie vor der Pandemie, elf Hallen inklusive der Salzburg Arena zur Gänze bespielt. Eine Neuaufteilung der Hallenpläne stehe nicht zur Diskussion. Aussteller wie Besucher hätten sich an “ihre” Standorte gewöhnt. Daran werde man nicht rütteln.

Weiterführende Links

Anmeldung zu den Austrian Coffee Championships unter https://www.scaaustria.com/championships

Weitere Informationen zur "Alles für den Gast 2022" unter gastmesse.at