Longdrink-Rezepttipp: Cynar Julep und Cynar Spritz

28.06.2021

 
Mit einem vergleichsweise geringen Alkoholgehalt ist Cynar einer der jüngeren Amari Italiens. Wir stellen zwei sommerliche und nicht alltägliche Longdrink-Versionen vor.
Im Handumdrehen fertig: Cynar Spritz.
Im Handumdrehen fertig: Cynar Spritz.

Cynar wurde 1952 von einem venezianischen Unternehmer entwickelt und damals auf den Markt gebracht. Die große Artischocke auf dem Etikett der Flasche verweist auf die namensgebende Hauptzutat, welcher diesem Amaro seinen leicht bitteren Geschmack, seine aphrodisierende und verdauungsfördernde Wirkung sowie sein dunkles Bernsteinbraun verdankt. Die Komposition aus Artischockenextrakten, 13 Kräutern und Pflanzen wird von einer herb-süßen Karamellnote und anhaltend holzigen Nuancen abgerundet und klassisch auf Eis mit einer Orangenspalte genossen.

Zwei sommerliche Varianten

Für den Longdrink Cynar Julep vermengt man 2-3 Zweige frische Minze mit einem Teelöffel braunem Zucker und 1,5 cl Limettensaft in einem Longdrink-Glas und füllt dieses mit Crushed Ice auf. 6 cl Cynar hinzugeben, mit Grapefruitsaft auffüllen und gut verrühren. Zum Schluss noch mit frischer Minze und einer Scheibe Grapefruit garnieren!

Ebenso simpel ist die Zubereitung des Cynar Spritz: Ein mit Eis befülltes Weinglas zunächst mit 6 cl Prosecco D.O.C. Cinzano, danach mit 3 cl Soda auffüllen – abgerundet und garniert wird der Drink mit 4 cl Cynar sowie einer Orangenscheibe.