H&M geht unter die Gastronomen

Gastronomie
07.04.2017

Der schwedische Textilriese geht noch heuer mit einem neuen Textillabel an den Start. In das neue Ladenkonzept sollen auch Cafés mit neuer nordischer Küche integriert werden.
H&M startet mit dem neuen Label "Arket" und will an bestimmten Standorten auch Gastronomie integrieren.
H&M startet mit dem neuen Label "Arket" und will an bestimmten Standorten auch Gastronomie integrieren.

Die Zeiten sind hart, auch für (große) Textilhändler: Die schwedische Modegruppe H&M will noch heuer ein neues Label namens "Arket" starten und dabei auf ein etwas hochpreisigeres Sortiment setzen. Grund dafür dürften die jüngsten Gewinnrückgänge sein. Die Besonderheit von "Arket" ist neben einem neuen Ladenkonzept auch ein integriertes Café - zumindest dort, wo es der Standort erlaubt. Gastronomisch will man bei "Arket" auf die neue nordische Küche setzen - mit "gesunden und hochwertigen Zutaten". 

Im Herbst 2017 soll der erste Arket-Store in London starten. Gleichzeitig werden in 18 europäischen Ländern die Produkte online verfügbar sein. Weitere Neueröffnungen sind in München, Kopenhagen und Brüssel vorgesehen.