Koch des Jahres: Der Titel bleibt in der Schweiz

19.10.2021

Der Berner Sternekoch Fabio Toffolon setzte sich unter 300 Bewerbern durch und ist Koch des Jahres 2021.   
Fabio Toffolon, Koch des Jahres.
Fabio Toffolon, Koch des Jahres.
Das diesjährige Siegermenü von Fabio Toffolon, Bern.
Das diesjährige Siegermenü von Fabio Toffolon, Bern.

Aus über 300 Bewerbern ging am 11. Oktober im großen Finale auf der Anuga in Köln im Rahmen eines Live-Bewerbs ein Sieger hervor.

Zur Vorspeise Bohne / Dattel / Miso, als Hauptgang Viererlei Kalb / Poverade / Zwiebelgewächse / Ponzu und als Dessert Wasabi / Kokos / Mango / Passionsfrucht: Das ist das diesjährige Siegermenü beim „Koch des Jahres“, zubereitet vom Berner Sternekoch Fabio Toffolon (Restaurant Zum Äusseren Stand, Bern). Dem Sieger winken 10.000 Euro Preisgeld.

Die Plätze dahinter belegen Yann Bosshammer (Opus V, Mannheim) sowie Stephan Haupt (Restaurant Ente, Wiesbaden). Sonderpreise wurden diesmal ebenfalls verliehen: Der Nachhaltigkeitspreis von UnileverFood Solutions ging an Marvin Böhm (Aqua), der Preis im Rahmen der Galbani-Challenge (Kreation mit Ricotta, Grana und Mozzarella) ging an Yann Bosshammer. Den Titel „Patissier des Jahres“ holt Logan Seibert (Restaurant 959, Heidelberg).
www.kochdesjahres.de