Positionierung

Erregung wegen Sex-Restaurant

Gastronomie
06.09.2022

 
Speisen und Geschirr in Form von Brüsten, Penissen und Vaginen: In London hat ein sehr spezielles Restaurant eröffnet, das einige Gemüter erregt.
Eine Kaffeetasse

Lust auf einen Cock-tail? "I licked it so it's mine" in Leuchtschrift an der Wand, daneben Keramik-Penisse.

Ist im Jahr 2022 ein Sex-Restaurant wirklich noch ein Aufreger? Ja und nein. Nein, weil Speisen und Geschirr in Form von Brüsten, Penis und Vagina zwar originell, aber in einem Restaurant wie diesem erwartbar sind. Ja, weil es immer prüde Menschen geben wird, sogar in einem Stadtteil wie Soho in London.

Das Restaurant im Stadtteil Soho in der Moor Street bezeichnet sich selbst als einen Ort, der „den Körper, die Sexualität und die Freiheit feiert“. Im "Naked Soho" müssen Gäste jedenfalls nicht nackt an den Tischen sitzen.

Vulva-Skulpturen, Penis-Keramiken und phallische "Kunstwerke" an den Wänden, Geschirr in Penisform etc sind jedenfalls nicht wirklich subtil, sondern können auf den einen oder die andere plump wirken, zurecht. 

Die Vorspeisen werden als "A Bit of Foreplay" bezeichnet, es gibt NSFW Tapas (not safe for work), Tossing Salads, The Climax und Happy Endings - das sind Käse- und Wurstplatten. Zum Drüberstreuen auch noch Toast in Penisform mit verschiedenen Topping. Runterspülen kann man das alles mit den hauseigenen Cock-Tails namens "Nipple Clamps" oder einem "Screaming Orgasm".

Für Polterabende ist das möglicherweise die perfekte Location, für das romantische Abendessen zu zweit eventuell ebenfalls. Das kommt auf den Partner bzw. die Partnerin an.

Sccreenshot