Produkt der Woche: Rebellisches Fleisch

04.06.2020

 
Beyond Burger ist gut, aber kennen Sie Rebel Meat? Das Startup setzt auf einen Hybrid aus Fleisch und Fleischersatz. 
Etwas weniger ist der Fleischanteil bei Rebel Meat.

Die Gemeinschaft derjenigen, die auf Fleisch verzichten, wächst. Es gibt aber auch eine größer werdende Gruppe der Flexitarier. Das sind Leute, die sich nur gelegentlich Fleisch gönnen. Für fanatische Tofu- und Seitan-Jünger ist das Produkt des Wiener Start-ups „Rebel Meat“ zwar nichts. Die Idee dahinter kann aber was: Saftige Burger-Patties, die 50:50 aus hochwertigem Bio-Rindfleisch und Kräuterseitlingen sowie Hirse bestehen – und das in Bio-Qualität. Ein Produkt, das fürs vielzitierte „Umdenken“ nach Corona steht. Ab sofort in den Metro-Großmärkten Simmering, Vösendorf und Langen-zersdorf erhältlich.