ITB 2022 findet nicht statt

16.12.2021

Die nächste Absage: Anfang März hätte die weltweit größte Tourismusmesse stattfinden sollen. Daraus wird nichts.
Messe Berlin-CEO: Martin Ecknig: "Wir lassen die Branche auf keinen Fall allein".
Messe Berlin-CEO: Martin Ecknig: "Wir lassen die Branche auf keinen Fall allein".

Es war leider abzusehen und ist jetzt Realität: Die ITB 2022 wird nicht stattfinden. "Aufgrund jüngster Entwicklungen und begleitenden Verordnungen im Zuge der Corona-Pandemie kann die Messe Berlin ihren Ausstellern und Partnern nicht die nötige Planungssicherheit für eine Durchführung der Präsenztage der ITB Berlin Anfang März 2022 bieten", so das offizielle Statement der Messegesellschaft.

Zwar wurde auch eine Verschiebung in den Sommer überlegt, aber auch daraus wird nichts. Der Grund dafür ist die operative Hauptphase für Reisen und Tourismus, die nun eben einmal im Sommer ist. "Der jährliche Termin der ITB Berlin ist bewusst gewählt, da unsere Kunden ihre Geschäftsabschlüsse größtenteils jetzt bzw. um den Monat März herum tätigen. Daher verstärken wir die digitalen Anteile der ITB Berlin für den Kongress und den Digital Business Day. Wir lassen die durch die Pandemie ebenfalls hart getroffene Branche auf keinen Fall allein und planen in 2022 eine Reihe von zusätzlichen digitalen und analogen Angeboten und Formaten“, kommentiert Martin Ecknig, CEO Messe Berlin.