Schrammel.Klang.Festival 2022 in den Startlöchern

Tourismus
09.06.2022

 
Die mittlerweile 16. Ausgabe des Musikfestivals geht heuer wieder im Juli über die Bühne. Wir haben alle Details dazu.
Die Duetten

Bild oben: Die Duetten grooven am 16. Juli 2022 in Litschau.

Das 16. Schrammel.Klang.Festival findet heuer an 2 Wochenenden statt: Vom 8. – 10. und 15. – 17. Juli 2022. Das Programm musste nach dem 24. April umgeschrieben werden, hatte doch Festivalleiter Zeno Stanek für das erste Wochenende eine Hommage an Willi Resetarits geplant, der mit zwei seiner Ensembles zu Gast gewesen wäre. 

Nun wird das Abendkonzert am Samstag, 9. Juli, in Erinnerung an den Ausnahmemusiker stattfinden. Wie geplant konzertieren Ernst Molden und Maria Petrova gemeinsam ab 19:00 Uhr im Herrenseetheater. Ab 21:30 Uhr wird Ernst Molden den Abend weiter moderieren und die wunderbaren Basbaritenori zum Konzert auf die Bühne bitten. Sicherlich wird Willi Resetarits gedacht werden und das Programm „Lipo ti je“ – feinstes A Cappella aus dem kroatischen Burgenland – auf eigene Art trotzdem stattfinden.

Am Sonntagabend, 10. Juli, spielen Stubnblues „In bester Gesellschaft“. Nach langen Überlegungen wird das Projekt Stubnblues, das natürlich stark mit Willi Resetarits verbunden war, beim Schrammel.Klang. Festival zu erleben sein. Übrigens das einzige Konzert, das die Band zurzeit außerhalb von Gamlitz geben wird. Der Stubnblues lebt in Litschau auf und musiziert einen ganzen Abend auf der Bühne im Herrenseetheater. Stubnblues macht Musik, die viele Menschen berührt. Somit lädt die Gruppe an diesem Abend auch Freunde ein mitzuspielen und gemeinsam die niemals enden wollende Musik zu feiern.

Unterwegs am Schrammel.Pfad

Auch das weitere Programm des ersten Wochenendes (8. – 10. Juli) ist reich an schönen Konzerten. Die Eröffnung am Freitag, 8. Juli, um 19:00 Uhr gestalten Jelena Popržan Quartett und die slowenisch-österreichische Formation Tori Trio mit Ajda Sticker. Bei der Matinee am Samstagvormittag musizieren ab 11:00 Uhr die Gesangskapelle Hermann gemeinsam mit dem Duo Stickler & Koschelu, alle bereits Stammgäste am Schrammel.Klang.Festival.

Auf dem Schrammel.Pfad sind am Samstag- und Sonntagnachmittag jeweils von 13:00 bis 18:00 Uhr Hohenberger/Stickler/Havlicek, Neue Wiener Concert Schrammeln, Duo Satuo & Freunde, Trio Lepschi, Wiener Kabinettorchester, Kriminalschrammeln, Tanzhausgeiger, Karl Zacek und Duo Fadeev Lechner, Gesangskapelle Hermann, Duo Stickler & Koschelu, Gluatmugl, Ernst Molden/Maria Petrova, Tori Trio, 16er Buam, Duo Rittmannsberger-Soyka, Wiener Art Schrammeln und Basbaritenori auf den neun Bühnen rund um den Herrensee unterwegs. Die Labung des Publikums mit bodenständigen Schmankerln und Erfrischungsgetränken aller Art bei den verschiedenen Picknickhütten am Schrammel.Pfad gehört ebenso zum Flair des Festivals wie der vielfältige Gastronomiebereich rund ums Herrenseetheater.

Katharina Strasser & Katharina Hohenberger
„Was wäre Wien ohne den Wiener“ fragen sich nicht nur Katharina Strasser (re.) und  Katharina Hohenberger - zu erleben am 16. Juli 2022 in Litschau.

Neues und Wagemutiges am 2. Wochenende

Am 2. Wochenende (15.7.) sind erstmals am Schrammel.Klang.Festival ab 19:00 Uhr Philipp Lingg & Band zu hören. Das Trio rund um den Vorarlberger Gitarristen und Akkordeonisten singt auf „Diadenglisch“ vom Leben im Hinterwald und darüber hinaus. Ein hochmusikalisches Vergnügen mit Kultcharakter! Denn Philipp Ling war Leadsänger des legendären und chart-stürmenden Holstuonarmusigbigbandclub, der mit dem Vorarlberger Dialekt-Song „Vo Mello bis ge Schoppornou“ 2010 einen Hit landete.

Am Samstagabend (16.7.) lädt Zeno Stanek um 21:30 Uhr mit „Zwa wean ans“ zu einer äußerst spannenden Uraufführung: In diesem von Karl Ritter produzierten „Parallelkonzert“ musizieren die Neuen Wiener Concert Schrammeln gleichzeitig mit Hans Theessink & Band auf der Bühne des Herrenseetheaters. Die einzelnen Stücke wurden von Karl Ritter in vielen Hörsitzungen aus dem Repertoire der beiden Formationen ausgewählt. Im Zusammenspiel der im Stil so unterschiedlichen Schrammel- und Blues-Nummern entstehen ganz neue Stücke, die eindrucksvolle Hörerlebnisse ermöglichen. „Die Idee stammt aus meiner Teenager-Zeit“, so Karl Ritter, „denn damals gab es in den Diskotheken zwei Plattenspieler und ich wollte immer wissen, was passiert, wenn man die gleichzeitig spielen lässt“. Erste erfolgreiche Feldversuche von „Parallelkonzerten“ fanden dann Jahrzehnte später unter dem Motto „Crash Test Jazz“ im Porgy & Bess statt. In Litschau führt Karl Ritter erstmals Schrammelmusik und Blues zusammen. Das Publikum erwartet ein wahrhaft ungewöhnlicher Abend!

Bereits um 19:00 Uhr am Samstagabend erweisen Katharina Strasser und Katharina Hohenberger & Wiener Brut mit ihrem Programm „Was wäre Wien ohne den Wiener“ den abgründigen, meisterhaften Liedern von Hugo Wiener ihre Reverenz. Am Sonntag (18.7.) gestalten die steirischen Spafudla ab 11:00 Uhr die Matinee im Herrenseetheater und feiern zugleich ihr 20jähriges Bestehen.
Als Schlusspunkt unter das 16. Schrammel.Klang.Festival wird am Sonntag (18.7.) Fanfare Ciocărlia erwartet – hoffentlich diesmal wirklich und ohne weitere, pandemiebedingte Reisehindernisse, denen das schon für 2021 geplante Konzert zum Opfer fiel.

Auf dem Schrammel.Pfad spielen an diesem Wochenende jeweils von 13:00 bis 18:00 Uhr Katharina Hohenberger & die Wiener Brut, Stippich-Uhler :: Bravour Schrammeln, Neue Wiener Concert Schram-meln, Duo Laut:los, Duetten, Andyman, Agnes Palmisano & Klezmer reloaded, Duo Sulzer-Fuchsberger, Duo Horacek & Gradinger, Tanzduo Hacker-Leben, Kollegium Kalksburg, Belle Fin, Troi und Stammers-dorfer Männergesangsverein 1890.

16. SCHRAMMEL.KLANG.FESTIVAL 2022

Datum:
8.–10. Juli und 15.–17. Juli 2022
12.–14. Juli 2022 Schrammel.Workshops

Ort:
Herrenseetheater im Strandbad Litschau, Strandbadstraße 19, 3874 Litschau; Bühnen rund um den Herrensee, 3874 Litschau, Niederösterreich

Programm und Infos:
www.schrammelklang.at [email protected] T +43 (0)720 407 704

Kartenvorverkauf:
unter www.schrammelklang.at/online-bestellen/ oder im Vorverkauf im Tourismusbüro Litschau, Stadtplatz 25,